Bekannt durch

Warum Sie bei uns genau richtig sind

Wählen Sie Ihr Wunschziel aus unserer großen Auswahl

Wir vergleichen für Sie bis zu 20 Vermieter in über 13 Ländern, damit Sie ihr passendes Angebot finden können

Wir zeigen Ihnen alle Leistungen und Kosten transparent an

Wir zeigen Ihnen alle Kosten an, auch diese, die Sie vor Ort durch Zuschläge, Steuern oder Gebühren bezahlen müssen

Unsere Reise-Experten helfen Ihnen jederzeit weiter

Rufen Sie kostenfrei für ein unverbindliches Gespräch mit einem unserer Reise-Experten an



Weiße Sandstrände, eine unverwechselbare Natur, exotische Tiere und spannende Abenteuer – Neuseeland gehört zu den beliebtesten Touristenzielen weltweit. Jahr für Jahr besuchen tausende Urlauber den Inselstaat im Südpazifik, um Highlights wie den Fiordland Nationalpark, Städte wie Wellington und Auckland sowie Phänomene wie die Bay of Islands hautnah zu erleben. Zu einem Abenteuer wird die Reise vor allem dann, wenn Sie einen Camper mieten und Neuseeland auf vier Rädern erkunden!

Die Highlights der neuseeländischen Inseln

Bereisen Sie mit Ihrem Wohnmobil Neuseeland, sollten Sie für den Trip in jedem Fall mehrere Wochen einplanen, denn das Land hat unzählige Sehenswürdigkeiten zu bieten. Dazu gehören natürlich Städte wie Auckland, Queenstown, Wellington und Christchurch, welche einen Einblick in das Leben sowie die Kultur der Einwohner bieten.

Unerlässlich sind allerdings auch die faszinierenden Phänomene, welche die neuseeländische Natur bereithält. So können Sie mit dem Camper durch Neuseeland reisen und dabei unter anderem Fjorde wie den Milford Sound, den Kurort Rotorua sowie den Abel-Tasman-Nationalpark besuchen. Letzterer sorgt mit seinem Sandstrand und dem glasklaren Wasser für einen unvergleichlichen Anblick.

Filmfreunde sollten zudem eine Besichtigung des Ortes Matamata einplanen: Nahe dieser kleinen Gemeinde befindet sich der Drehort für die „Der Herr der Ringe“-Trilogie, Hobbiton genannt. Fans können das Set besuchen und beispielsweise das Gasthaus „The Green Dragon“ oder die kleinen Häuser der Hobbits besichtigen.

Via Camper Neuseeland auf den schönsten Routen entdecken

Falls Sie einen Camper mieten, um Neuseeland zu besichtigen, sollten Sie sowohl eine Tour über die Nordinsel als auch über die Südinsel einplanen. Im Norden Neuseelands bietet sich beispielsweise eine Fahrt von Wellington nach Hamilton an.

Route von Wellington nach Hamilton (519 km)

  • Wellington
  • Levin
  • Taihape
  • Tongariro National Park
  • Pureora Forest Park
  • Cambridge
  • Hamilton

Ihre Tour mit dem Campervan durch Neuseeland starten Sie in Wellington, wo das Karori Wildlife Sanctuary zur Wanderung einlädt und eine Fahrt mit den Wellington Cable Cars für ein ganz besonderes Erlebnis sorgt. Haben Sie die Stadt ausgiebig erkundet, reisen Sie nach Levin. Im Tokomaru Steam Engine Museum erfahren Sie, welche Bedeutung die Eisenbahn für die Stadt und die gesamte Region hatte. Nach einem entspannten Aufenthalt geht es weiter nach Taihape. Hierbei handelt es sich um eine vergleichsweise kleine Gemeinde, deren bedeutendste Sehenswürdigkeit die riesige Gummistiefel-Skulptur ist – wer allerdings nach einer erholsamen und ruhigen Gegend sucht, ist hier hervorragend aufgehoben.

Auf Ihrer weiteren Reise gelangen Sie zum Tongariro National Park: Der älteste Nationalpark Neuseelands gehört zum Weltkultur- und Weltnaturerbe zugleich. Besucher finden hier etliche Kultstätten der Maori sowie drei verschiedene, aktive Vulkanberge. Planen Sie in jedem Fall ein ganzes Wochenende ein, um den Nationalpark mit all seinen Facetten kennenzulernen. Auch Ihr nächster Halt schreibt Natur groß – der unter Denkmalschutz stehende Pureora Forest Park bietet mehrere Wanderwege, welche die Flora und Fauna Neuseelands auf eindrucksvolle Weise näherbringen.

Ihren vorletzten Stopp legen Sie in Cambridge ein, einer Stadt in der Region Waikato. Nahe der Stadt befindet sich der Stausee Lake Karapiro, auf dem Einwohner sowie Touristen hervorragend rudern können. Nach einer Tour über den See reisen Sie schlussendlich nach Hamilton. Die wunderschön angelegten Hamilton Gardens lohnen ebenso einen Besuch wie der Hamilton Zoo, in welchem die Besucher unzählige einheimische Tiere beobachten können.

Reise über die Südinsel
Haben Sie die Nordinsel zur Genüge erkundet, sollten Sie ein Wohnmobil mieten und Neuseelands Südinsel ebenfalls kennenlernen.

Route von Nelson nach Christchurch (415 km)

  • Nelson
  • Nelson Lakes National Park
  • Hanmer Conservation Park
  • Weka Pass
  • Waikuku Beach
  • Christchurch

Sie beginnen Ihre Tour mit dem Wohnmobil durch Neuseeland in Nelson an der Nordspitze der Südinsel. Hier sollten Sie dem World of Wearable Art and Classic Cars Museum unbedingt einen Besuch abstatten – schnittige Fahrzeuge aus dem 20. Jahrhundert und einmalige Kleidung können in diesem Museum bestaunt werden. Anschließend führt Sie Ihre Reise mit dem Camper durch Neuseeland zum Nelson Lakes National Park. Das weitestgehend unberührte Gebiet im Norden der Neuseeländischen Alpen gelegen ist etwa 1.020 Quadratkilometer groß. Zwei größere Seen und etliche Bergketten prägen die Landschaft des Nationalparks.

Anschließend geht es weiter zum Hanmer Conservation Park, einem Paradies für Wanderer und Radfahrer. Vögel können beobachtet und heimische Pflanzen kennengelernt werden. Ihre Tour führt Sie danach vorbei am Weka Pass, einer Schlucht, an welcher der Kiwi, der Kaka und andere heimische Vögel leben. Am Waikuku Beach können Sie eine Pause einlegen, das neuseeländische Klima genießen und sich im klaren Wasser austoben. Schließlich gelangen Sie nach Christchurch: Die Stadt an der Ostküste Neuseelands hält mit dem International Antarctic Centre, dem Orana Wildlife Park und dem Willowbank Wildlife Reserve vor allem Highlights für Tierfreunde bereit. Dank etlicher Museen kommen jedoch auch Kunst- und Kulturliebhaber nicht zu kurz!

Das passende Fahrzeug für Ihre Reise durch Neuseeland

Je nach Anzahl der Reisenden, Reisedestination und gewünschtem Komfort können Sie unterschiedliche Wohnmobile mieten, um Neuseeland ganz individuell zu erkunden:

  • Campingbus: Diesen Camper wählen Neuseeland-Besucher, die als Paar oder maximal zu dritt unterwegs sind. Das Modell ist wendig und lässt sich auch durch die engen Straßen großer sowie kleiner Städte manövrieren.
  • Großes Wohnmobil: Von diesem Modell profitieren vor allem Familien und Gruppen ab vier Personen. Dank Alkoven-Bett, das sich über der Fahrerkabine befindet, sind genügend Schlafplätze gegeben. Ein hoher Komfort und viel Platz runden das Angebot ab.
  • Luxus-Wohnmobil: Höchster Komfort und eine exklusive Einrichtung zeichnen diesen Camper aus. Wer seinen Urlaub in einem „Hotel auf vier Rädern“ verbringen möchte, sollte sich für dieses Wohnmobil entscheiden.
  • Für Touren in schwer befahrbarem Gelände können auch Allrad-Wohnmobile (4x4) angemietet werden.

Tipp: Geeignetes Zubehör!

Wenn Sie mit einem Campervan Neuseeland entdecken, können Sie auch passendes Zubehör buchen. Familien stehen beispielsweise verschiedene Kindersitze zur Verfügung, auch Navigationsgeräte können gemietet werden.

Wichtige Informationen für Ihre Reise nach Neuseeland

Für die Einreise nach Neuseeland benötigen Sie ein Visum nur dann, wenn Sie länger als drei Monate dort bleiben möchten – andernfalls ist Ihr Reisepass ausreichend. Bezahlt wird mit dem Neuseeland-Dollar; umtauschen können Sie den Euro an den Flughäfen in Auckland, Christchurch, Wellington oder Queenstown.

Reisen Sie mit dem Wohnmobil durch Neuseeland, beachten Sie, dass dort Linksverkehr herrscht. Dementsprechend sitzen Sie in neuseeländischen Fahrzeugen als Fahrer auf der rechten Seite. Dennoch gilt „Rechts vor Links“ an Straßenkreuzungen ohne Vorfahrtsschild. Bleiben Sie bis zu zwölf Monate auf der Insel, können Sie mit Ihrem deutschen Führerschein fahren – bei längeren Aufenthalten ist ein neuseeländischer Führerschein erforderlich.

Diese Blogbeiträge könnten Sie interessieren:

Mit dem Wohnmobil Neuseeland entdecken – Camper-Reise über die Nordinsel

Neuseeland ist ein atemberaubend schönes Land mit idealen Bedingungen für Camper: gut ausgebaute Straßen, spektakuläre Panoramarouten und ausgezeichnete Campingplätze – wenn auch Wildcampen an vielen Orten erlaubt ist! Diese Tour…

Weitere Reiseziele und Mietstationen in Neuseeland und Australien