StartseiteDown UnderAuckland – Top-Sehenswürdigkeiten in der “City of Sails”

Auckland – Top-Sehenswürdigkeiten in der “City of Sails”

von CamperDays-Redaktion
0 Kommentar
Skyline von Auckland

Auf der Nordinsel Neuseelands wartet mit Auckland nicht nur eine der ältesten, sondern auch eine der schönsten Städte des Landes auf Sie. Schon die Maori wussten um die Schönheit Aucklands und seiner Umgebung und gaben ihr den treffenden Namen Tāmaki-makau-rau, der so viel wie “Stadt mit 100 Liebhabern” bedeutet.

Grund genug, sich das Ganze einmal näher anzuschauen! In diesem Beitrag haben wir Aucklands Top-Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten zusammengetragen – jetzt heißt es: ab zur “City of Sails”!

Wohnmobil in Neuseeland bei CamperDays mieten

1. Aucklands Wahrzeichen Nr. 1: der Sky Tower

Mit weit über 300 Metern Höhe sticht der Sky Tower als eine von Aucklands markantesten Sehenswürdigkeiten aus der Skyline heraus und ist von nahezu überall in der Stadt gut zu sehen.

Sky Tower in Auckland

Südlich des Äquators gibt es zurzeit keinen höheren Turm. Dementsprechend können Sie hier auch mit Abstand die schönste Aussicht über Auckland genießen, denn im Sky Tower befinden sich mehrere Aussichtsplattformen, die einen fantastischen, kilometerweiten Panoramablick ermöglichen.

Aussicht auf Auckland vom Sky Tower

Die höchste der Plattformen hält ein ganz besonderes Highlight für Mutige und Adrenalinjunkies bereit. Wer schwindelfrei ist und starke Nerven hat, kann sich mit “Skyjump” aus über 200 Metern Höhe in die Tiefe stürzen. Gesichert sind Sie dabei durch eine Konstruktion aus Gurten und Drahtseil – diese bremst den freien Fall zwar ab, nach knapp 10 Sekunden wird dennoch nicht selten eine Geschwindigkeit von über 80 km/h erreicht. Vor dem Fall hängen Sie noch einige Augenblicke auf Höhe der Aussichtsplattform, unter Ihnen nur Luft. Gruselig! Aber aufregend.

Skyjump in Auckland

2. Auckland Art Gallery

Freunde von Kunst und Kultur werden sich in Auckland pudelwohl fühlen. Mit der Auckland Art Gallery steht hier nämlich die größte Kunstgalerie des Landes – in den zahlreichen Ausstellungen finden mittlerweile mehr als 16.000 Kunstobjekte Platz, über mehrere Etagen verteilt. Hier finden Sie Kunstwerke nationaler wie internationaler Künstler, sowohl aus älteren als auch aus modernen Epochen. Besonders beeindruckend sind die Werke der Maori, des indigenen, neuseeländischen Volkes.

Ausstellungsraum in der Auckland Art Gallery

Häufig finden auch themenspezifische Sonderausstellungen statt. Üblicherweise kostet der Eintritt nichts, lediglich für einige der Sonderausstellungen wird ein Eintrittspreis verlangt.

3. The Auckland Domain

Eine Auszeit können Sie sich im ältesten und (mit einer Fläche von über 70 Hektar) einem der größten Parks Aucklands gönnen: “The Auckland Domain” ist die grüne Ruheoase der Stadt und lädt zum Spazieren und Entspannen ein. Unterwegs treffen Sie auf Kunstwerke, Statuen und Skulpturen aus verschiedenen Epochen.

Auckland Domain Grünflächen

Natur im Domain-Park

Zwei große Gewächshäuser geben Ihnen die Möglichkeit, zu jeder Jahreszeit in die bunte Pflanzenwelt einzutauchen.

Wintergarten-Gewächshaus in Auckland Domain

Der Park, der übrigens um einen erloschenen Vulkan herum errichtet wurde, ist zudem Schauplatz für einige jährlich stattfindende Veranstaltungen – darunter das kostenlose Event “Christmas in the Park”, für das sich im Dezember durchschnittlich mehr als 200.000 Menschen im Park versammeln.

4. War Memorial Museum

Im Domain-Park steht mit dem War Memorial Museum auch eines der bedeutendsten Kulturdenkmäler und ältesten Museen Neuseelands. Es dient vor allem als Gedenkstätte für die Opfer des Ersten und Zweiten Weltkrieges – das wird schon durch das verzierte Fries an der Fassade des Gebäudes deutlich, auf dem unterschiedliche Kriegsszenen dargestellt werden. Alte Fotos, Briefe und Dokumente sowie weitere Ausstellungsstücke wie Medaillen, Waffen und sogar zwei Flugzeuge vermitteln einen bedrückend anschaulichen Eindruck dieser dunklen Kapitel der Geschichte.

Die Fassade des War Memorial Museum in Auckland

Neben kriegsgeschichtlichen Aspekten werden aber auch weitere Bereiche thematisiert. Diese reichen von Kunst und Kultur bis hin zu naturkundlichen Themen wie Botanik und Geologie.

5. Kelly Tarlton’s Sea Life Aquarium

Etwas außerhalb der Stadt können Sie im Kelly Tarlton’s Sea Life Aquarium auf Tuchfühlung mit der maritimen Tierwelt gehen. Haie, Rochen, Schildkröten und hunderte andere Arten sind hier vertreten. Herzstück des Aquariums ist ein über 100 Meter langer Glastunnel, der durch ein großes Haifischbecken verläuft. Nur wenige Zentimeter trennen Sie hier von den zahlreichen Meeresbewohnern, zu denen gleich mehrere Haiarten gehören.

Kelly Tarlton’s Sea Life Aquarium Glastunnel

Wem das nicht nah genug ist, der kann eine Extratour buchen, sich ins Haifischbecken wagen und diese faszinierenden Tiere hautnah erleben – entweder mit Schnorchel im Käfig oder bei einem begleiteten Tauchgang. Weitere Touren ermöglichen Ihnen, beispielsweise den Pinguinen näher zu kommen.

Pinguine in Kelly Tarlton’s Sea Life Aquarium

Kelly Tarlton’s Sea Life Aquarium ist das ganze Jahr über geöffnet. Wir empfehlen Ihnen, Tickets vorab online zu kaufen, da Sie hier ordentlich sparen können. Das gilt insbesondere, wenn Sie eine der Extratouren buchen möchten – diese sind mit Preisen von bis zu 200 Euro an der Tageskasse nämlich alles andere als günstig. Ein schöner Tag mit der ganzen Familie ist Ihnen aber so oder so garantiert.

6. One Tree Hill

Über 50 einst aktive Vulkane befinden sich in Auckland. Einer der höchsten findet sich im südlich gelegenen Cornwall Park und gehört zu den Wahrzeichen der Stadt. “One Tree Hill” wird er noch heute genannt, obwohl der namensgebende Baum auf der Vulkanspitze schon vor Jahren gefällt werden musste. Der Hügel ragt an seiner höchsten Stelle, an der sich ein Obelisk befindet, über 180 Meter in den Himmel und ermöglicht gerade bei klarem Wetter einen fantastischen 360°-Ausblick über Auckland.

Obelisk auf dem One Tree Hill

Sie können bequem mit dem Auto nach ganz oben fahren, wo einige Parkplätze errichtet wurden – in der Hauptsaison sollten Sie aber ein wenig Wartezeit mitbringen, um einen Platz zu ergattern. Für große Wohnmobile sind die Parkplätze recht eng, Sie können Ihr Fahrzeug aber auch in der Stadt stehen lassen und sich zu Fuß nach oben begeben. Der Aufstieg ist unkompliziert und dauert nicht lange.

Blick auf Auckland vom One Tree Hill

7. Auckland Harbour

Im Norden der Stadt sollten Sie dem Auckland Harbour im Viadukt-Becken einen Besuch abstatten. Hier können Sie nicht nur einfach Menschen und das rege Treiben des Schiffsverkehrs beobachten – zahlreiche Restaurants und Bars mit tollem Ausblick aufs Wasser laden zudem zum Verweilen ein. Ganz in der Nähe steht außerdem das New Zealand Maritime Museum, in dem sich Interessierte über die Geschichte der neuseeländischen Schifffahrt informieren können.

Schiffe und Boote im Hafen von Auckland

Am Hafen ist eigentlich immer etwas los – von hier aus starten auch mehrere Fähren und Bootstouren entlang der Küste und der näheren Umgebung. Auch Wassersportler kommen hier auf ihre Kosten, vor allem bei Seglern ist das Gewässer um den Hafen herum sehr beliebt. Abends bieten die Kneipen eine tolle Möglichkeit, um feiern zu gehen.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Auckland

Neben unseren sieben persönlichen Highlights gibt es in Auckland weitere Sehenswürdigkeiten, die sich für einen Besuch ebenfalls sehr lohnen – nachfolgend eine kleine Auswahl für alle, die ausreichend Zeit mitbringen:

  • Auckland Zoo
  • Waiheke Island
  • Rangitoto Island
  • Mount Eden
  • Albert Park
  • Aotea Square
  • Museum of Transport and Technology
  • New Zealand Maritime Museum
  • Eden Park
  • Omana Regional Park
  • Waitakere Reservoir
  • Strand an der Mission Bay

Wer Neuseeland mit dem Wohnmobil oder Mietwagen bereist und genug Zeit hat, dem empfehlen wir, einen Roadtrip in Richtung Südinsel zu unternehmen. Hier warten neben schillernden Metropolen wie Wellington unzählige weitere Highlights des Landes auf Sie. Zudem ist ein Ausflug zur knapp 170 Kilometer entfernten Cathedral Cove sehr empfehlenswert.

Bildquellen:
Vielen Dank an die Fotografen, die diese einzigartigen Bilder geschossen haben!
Ronnie Macdonald, Kesara Rathnayake, Gary Bembridge, Andrea Lai, russellstreet, Haydn Curtis,
russellstreet, russellstreet, Les Williams, Michael Zimmer, Taz, russellstreet

Titelbild: #118179774 | Urheber: A. Karnholz – fotolia.com
0 Kommentar

Weiterlesen

Schreibt uns!