Startseite Down Under Einmal Mittelerde und zurück – Wellingtons schönste Sehenswürdigkeiten

Einmal Mittelerde und zurück – Wellingtons schönste Sehenswürdigkeiten

von CamperDays-Redaktion
0 Kommentar
Strand von Oriental Bay in Wellington mit dem Carter Fountain

Wer bei den Worten “mein Schatz!” nicht an seine(n) Liebste(n), sondern an fiese Orks, streitlustige Zwerge und unsichtbar machenden Schmuck denkt, hat die Filme der “Herr der Ringe”-Reihe vermutlich nicht nur einmal gesehen. Die von Peter Jackson adaptierte, bildgewaltige Filmtrilogie hat eine Welt auf die Leinwand gezaubert, die fast unwirklich erscheint; eine Welt, in der sich geheimnisvolle Wälder an zerklüftete Gebirgsketten schmiegen und sich endlose, grüne Felder erstrecken, so weit das Auge reicht.

Vor allem die Hauptstadt Neuseelands, Wellington, hat ihren Teil zum Erfolg zahlreicher Filme beigetragen – nicht umsonst wird sie liebevoll auch “Wellywood” genannt. Wer jetzt aber denkt, dass die Stadt nur als Eldorado für Filmfans herhalten kann, wird seine Vorbehalte sicher schnell über Bord werfen.

Aber alles zu seiner Zeit, denn erst einmal heißt es: Auf nach Wellington! Welche Sehenswürdigkeiten hier ganz oben auf Ihrem Reiseplan stehen sollten, das verraten wir Ihnen an dieser Stelle.

Inhaltsverzeichnis
Wellington Cable Car
Zealandia
Botanischer Garten
Weta Cave
Oriental Bay
Weitere Sehenswürdigkeiten

Wohnmobil in Neuseeland bei CamperDays mieten

Wellingtons bekannteste Sehenswürdigkeit – das Cable Car in luftiger Höhe

Der eingefleischte Kiwi kennt es natürlich: Das Cable Car gehört zu den bekanntesten Wahrzeichen der Stadt und bildet den perfekten Startpunkt für das Sightseeing in Wellington. Bis zu 100 Personen passen in jeden Wagon der Seilbahn, mit der Sie die 600 Meter zwischen Lambton Quay und dem Stadtteil Kelburn in Windeseile zurücklegen. Am oberen Ende angekommen – mehr als 100 Höhenmeter haben Sie bis dahin überwunden – erwartet Sie ein toller Ausblick über die Stadt und den Hafen.

Das Wahrzeichen Wellingtons: Cable Car

Symbol Tipp TIPP
Wer sich eingehender mit der Geschichte, Technologie und Entstehung des Cable Car Systems beschäftigen möchte, kann in unmittelbarer Nähe das kostenlos zugängige Cable Car Museum besuchen.

Sie können die Tickets schon vorab online erwerben, wenn Sie sich etwas Zeit an den Kassen sparen möchten – an vollen Tagen müssen Sie dennoch mit Warteschlangen rechnen.

Wellington Cable Car – Eintrittspreise (Stand 04/2016):

Hinfahrt Hin- & Rückfahrt
Erwachsener 4 $ 7,50 $
Kind (5 – 15 Jahre) 2 $ 3,50 $
Familie 19 $

Wir empfehlen Ihnen übrigens, auf die Buchung der Rückfahrt zu verzichten, es gibt nämlich einen wesentlich schöneren Weg zurück in die Stadt, aber dazu kommen wir noch.

^ nach oben

Zealandia, das Hightech-Reservat für die heimische Tierwelt

Zuvor gibt es in der Nähe eine einzigartige Möglichkeit, auf Tuchfühlung mit der neuseeländischen Tierwelt zu gehen, wie sie ursprünglicher kaum sein könnte. Urzeitliche Tuatara-Echsen lassen es sich in der Sonne gut gehen, während nur wenige Meter weiter possierliche Hihi-Vögel lauthals ihre Lieder kundgeben, und nachts tummeln sich die typisch neuseeländischen Kiwis im Unterholz – willkommen in Zealandia, einem Stück Naturparadies am anderen Ende der Welt.

Brückenechse in Zealandia, Wellington

Ein kostenloser Shuttle-Bus bringt Sie von der Cable-Car-Station zum Karori-Wildlife-Reservat, das sich dem Erhalt und der Rettung einiger endemischer, vom Aussterben bedrohter Tierarten Neuseelands verschrieben hat. Hautnah begegnen Sie auf etwa 225 Hektar seltenen Reptilien, Insekten und Vögeln in ihrer natürlichen, freien Wildbahn.

Um das gesamte Gebiet wurde ein hochmoderner Zaun errichtet, der Fressfeinde fernhält und die tierischen Bewohner des Reservats schützt. Sie können an unterschiedlichen, geführten Touren teilnehmen und dabei tief in die Geschichte des Tierreichs eintauchen.

Zealandia – Eintrittspreise (Stand 04/2016):

Nur Ausstellung Reservat + Ausstellung Nachtführung All Inclusive
Erwachsener 9 $ 18,5 $ 79 $ 95 $
Kind (5 – 17 Jahre) 5 $ 10 $ 38 $ 44 $
Familie 21 $ 46 $

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite von Zealandia.

^ nach oben

Im Reich der Pflanzen – der Botanische Garten

Nach einem so ereignisreichen Trip steht erst einmal wieder Entspannung auf dem Plan und es geht zurück in Richtung Cable Car. Anstatt aber die Seilbahn zur Stadt zu nehmen, nutzen Sie lieber die Möglichkeit, etwas Gutes für Ihre Sinne zu tun – der Botanische Garten wartet mit einer wahrhaften Duft- und Farbexplosion und führt Sie auf einem bequemen Pfad wieder in die Innenstadt.

Botanischer Garten in Wellington

Unterwegs können Sie dem den hektischen Alltag wunderbar hinter sich lassen, während Sie von einem Bereich zum nächsten schlendern und die Seele baumeln lassen. Unter anderem passieren Sie dabei

  • die ältesten Exoten-Bäume des Landes,
  • einen idyllischen Ententeich,
  • den Lady Norwood Rose Garden mit tausenden Rosen unterschiedlicher Art,
  • ein Begonienhaus,
  • einen Kräutergarten sowie
  • zahlreiche Skulpturen und Blumenbeete.

^ nach oben

Mittelerde lässt grüßen – ein Hauch von Wellywood in der Weta Cave

Vor allem Filmfans wissen natürlich um die Bedeutung Wellingtons für die Filmindustrie. Kein geringerer als Peter Jackson hat die Studios der Stadt sowie die Umgebung für zahlreiche Szenen aus der Trilogie “Der Herr der Ringe” genutzt. Auch Blockbuster wie “King Kong” und “Avatar” haben hier ihren Ursprung.

Wer einen Blick hinter die Kulissen werfen möchte, sollte sich die Studios des Weta Cave nicht entgehen lassen. Ein Dokumentarfilm liefert spannende Einblicke in das Tun und Lassen des Filmhandwerks und im Nebenraum haben Sie die Möglichkeit, nach Lust und Laune in einem Fan-Shop zu stöbern – der Eintritt hierfür ist frei.

Haben Sie das nötige Kleingeld parat, können Sie auch an einer geführten Tour durch die kleine Filmwerkstatt teilnehmen. Hier können Sie zahlreiche originale Filmrequisiten bestaunen, während Crew-Mitglieder die interessantesten Geschichten aus ihrem Alltag in der Kreativschmiede kundtun und Ihre Fragen beantworten.

Mit Preisen zwischen 25 $ und 165 $ schlagen die Führungen jedoch schnell auf den Geldbeutel. Wer sich davon nicht abschrecken lässt, sollte die Tickets vorab online reservieren, da die Studios gerade in der Hauptsaison sehr gut besucht sind.

Symbol Tipp TIPP
Wir raten Ihnen dazu, Ihren Camper außerhalb abzustellen und sich zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Weta Cave aufzumachen, da die Parkplätze in der Umgebung meist voll sind. Nach Ihrem Besuch in Wellington haben Sie die Möglichkeit, weitere Drehorte der „Herr der Ringe“-Filme zu besichtigen.

^ nach oben

Ein Strand mitten in der Stadt – Oriental Bay

Die Mittagssonne im Gesicht und das Stadtpanorama Wellingtons im Rücken – die unentwegt rauschenden Wellen mischen sich beruhigend unter den Klang des bunten Stadtlebens und in der Ferne schießt eine meterhohe Wasserfontäne aus einem Brunnen auf dem offenen Meer. Diese Kulisse erwartet Sie am Oriental-Bay-Strand, der sich mitten im Stadtgebiet und unweit vom Wellington Harbour befindet.

Strand von Oriental Bay in Wellington mit Fontäne im Hintergrund

Beim Sonnenbaden können Sie den herrlichen Blick auf das kristallklare Meer und den großen Naturhafen genießen. Die Promenade lädt zum gemütlichen Flanieren ein, während Sie sich in den zahlreichen Restaurants und Cafés von der neuseeländischen Küche verwöhnen lassen können.

Wenige Gehminuten vom Strand entfernt sollten Kulturbegeisterte unbedingt einen Besuch des Nationalmuseums einplanen – im “Te Papa Tongarewa” erfahren Sie auf sechs Etagen alles rund um die Geschichte und die Entwicklung Neuseelands, häufig finden auch Sonderausstellungen statt. Auch hier ist der Eintritt kostenlos.

^ nach oben

A City of sights – weitere Sehenswürdigkeiten in Wellington

Selbstverständlich hat die Hauptstadt an der Südspitze der neuseeländischen Nordinsel noch weitaus mehr zu bieten – alle Aktivitäten und Attraktionen lassen sich aber kaum in einen einzigen Beitrag quetschen. Nutzen Sie einfach Ihre Reise durch Wellington, um die Highlights auf eigene Faust zu entdecken. Eine kleine Auswahl für alle, die genug Zeit mitbringen:

  • Mount Victoria: Auf fast 200 Metern Höhe haben Sie hier den schönsten 360°-Panorama-Ausblick auf die Stadt und die Umgebung.
  • Old St. Paul’s Cathedral: Die Holzkirche gehört zu den bekanntesten Sakralbauten Neuseelands und wurde im neugotischen Baustil errichtet.
  • Parlament: Das Parlamentsgebäude ist eines der berühmtesten Bauwerke des Landes – gerade der angrenzende Beehive-Komplex ist für Freunde der Architektur interessant.
  • Wellington Zoo: Der Zoo in Wellington bietet sich ideal für einen spannenden Tagesausflug an – hier können Sie einigen Tieren hautnah gegenüberstehen, sie füttern und streicheln. Dazu gehören Löwen, Geparden, Pandas und Erdmännchen.
  • Cuba Street: Die Cuba Street ist ein Eldorado für Shopping-Fans – hier ist immer etwas los und eine Vielzahl von Geschäften, Boutiquen, Restaurants und Kneipen laden zu einer ausgiebigen Einkaufstour ein.
  • City Gallery Wellington: Wer sich für Kunst interessiert, wird mit der City Gallery am Civic Square sicher auf seine Kosten kommen.
  • Wellington Museum of City and Sea: Das Museum am Queen’s Wharf gewährt Einblicke in die maritime Geschichte des Landes und der Maori, den Ureinwohnern Neuseelands.

Das Parlamentsgebäude von Wellington

Während bei uns der Frühling in den Startlöchern steht, neigt sich die Urlaubssaison in Neuseeland allmählich dem Ende zu. Wer schon jetzt Lust auf den nächsten neuseeländischen Sommer bekommen hat und seinen Urlaub in Wellington in einem Wohnmobil verbringen möchte, sollte nicht zu lange wartenerfahrungsgemäß dauert es nicht lange, bis alle Mietcamper vergriffen sind.

Wir hoffen, dass wir Ihnen einen ersten Eindruck der Hauptstadt Neuseelands verschaffen konnten und sind natürlich wie immer gespannt auf Ihre Meinung: Kennen Sie weitere Sehenswürdigkeiten in Wellington, die in unserer Liste nicht fehlen sollten? Lassen Sie es uns wissen!

^ nach oben

Bildquellen:
Vielen Dank an die Fotografen, die diese einzigartigen Bilder geschossen haben!
Sean Hamlin, russellstreet, Sally, Phillip Capper, Phillip Capper

Titelbild: #90657791 | Urheber: Philip Armitage – fotolia.com

0 Kommentar

Weiterlesen

Schreibt uns!