Startseite Down Under Cathedral Cove – ein natürlicher Tunnel mitten im Fels

Cathedral Cove – ein natürlicher Tunnel mitten im Fels

von CamperDays-Redaktion
1 Kommentar
Cathedral Cove, Neuseeland

Zwei paradiesische Strände, zwei malerische Buchten, seichtes und türkisblaues Wasser – ein perfektes Gemälde. Der Natur war diese Schönheit offenbar nicht gut genug, also hat sie gleich noch einen draufgesetzt. Die Cathedral Cave in der gleichnamigen Bucht ist wie ein Felsentor, das vor dieser Kulisse nicht besser hätte ins Szene gesetzt werden können. Quasi das i-Tüpfelchen eines perfekten Kunstwerks.

Inhaltsverzeichnis
Die natürliche Kathedrale
Wandern und Sehenswürdigkeiten
Besucherandrang an der Cathedral Cove
Lage und Karte
Camping an der Cathedral Cove
Die beste Reisezeit
Trivia: Cahedral Cove als Drehort und im Musikvideo

Die natürliche Kathedrale

Die Cathedral Cove ist eine Bucht im Marine Reserve Te Whanganui-A-Hei auf der Nordinsel Neuseelands. Berühmt wurde sie vor allem durch die Cathedral Cave (Deutsch: Kathedralen-Höhle). Den Namen hat die Höhle, die eigentlich ein großer Felsen ist, einer charakteristischen Besonderheit zu verdanken: Wie ein Tunnel verbindet die nach oben hin spitz zulaufende Höhlenöffnung die beiden Buchten Mare’s Leg Cove und Cathedral Cove sowie die entsprechenden Strandabschnitte miteinander. Der große Naturtunnel und der weiße Sandstrand sind vor der Kulisse des unendlichen Pazifiks und der aus dem Wasser ragenden Felsformationen ein einzigartiger Anblick.

Panorama-Bild der Cathedral Cove

Felsen in der Cathedral Cove

Symbol Tipp TIPP
Unvergleichlich schön ist die Cathedral Cove bei Sonnenauf- bzw. -untergang!

Bei Ebbe kann der Tunnel betreten und durchschritten werden, bei Flut werden Sie aber garantiert nass. Gezeiten-Tabellen sind in den umliegenden Orten, beispielsweise in Hahei, oder im Internet zu finden, sodass Sie Ihren Besuch entsprechend planen können.

Cathedral Cove bei Ebbe

Cathedral Cove bei Flut

^ nach oben

Wandern zur Cathedral Cove und Sehenswertes unterwegs

Die Cathedral Cove mit der berühmten Höhle ist am besten zu Fuß erreichbar. Vom Cathedral Cove Car Park führt ein gut ausgebauter Weg in knapp 30 bis 40 Minuten zu einer Holztreppe, auf der Sie zum Strand hinabsteigen können. Unterwegs kommen Sie an zwei wunderschönen Badebuchten vorbei, der Gemstone Bay und der Stingray Bay. Hier können Sie tauchen, schnorcheln und schwimmen. Schon der Weg an sich lohnt sich wegen der wundervollen Aussicht auf die Steilküsten, Felsen und das endlose Blau des Pazifiks.

Symbol Tipp TIPP
Der Weg gilt nicht als besonders anstrengend, allerdings geht es häufig auf und ab. Gerade im neuseeländischen Sommer sollten Sie daher ausreichend Wasser und Essen mitbringen.

Eine längere Wanderung startet vom südlich gelegenen Hahei aus und ist ebenfalls sehr empfehlenswert, wenn Sie etwas mehr Zeit mitbringen (planen Sie für eine einfache Strecke ein bis zwei Stunden ein). Alternativ können Sie in Hahei auch Bootstouren buchen oder sich ein Kayak ausleihen, mit dem Sie die Höhle und die Bucht vom Wasser aus ansteuern. Auch ein Shuttle-Service kann genutzt werden.

Cathedral Cove mit dem Kayak

Seehöhle in der Cathedral Cove

Seehöhlen in der Cathedral Cove

^ nach oben

So ist das nunmal mit schönen Dingen – Besucherandrang an der Cathedral Cove

Früher war die Cathedral Cove noch ein Geheimtipp, mittlerweile werden immer mehr Touristen auf dieses Naturwunder aufmerksam – heute tummeln sich zu Stoßzeiten etliche Besucher an der Bucht, sodass es eng und laut werden kann. Das kann die idyllische Atmosphäre leider stark trüben. Um die Touristenmassen zu meiden, sollten Sie Ihren Besuch in die frühen Morgenstunden legen oder am späten Nachmittag anreisen. Dann haben Sie deutlich mehr Ruhe und können die traumhaft schöne Kulisse der Bucht mit der Cathedral Cave in vollen Zügen genießen. Bringen Sie Ihre Kamera mit, denn die Küste bietet fantastische Fotomotive.

Cathedral Cove von oben

^ nach oben

Die wichtigsten Informationen zur Cathedral Cove auf einen Blick

Nachfolgend haben wir die wichtigsten Informationen zur Cathedral Cove für Sie übersichtlich zusammengestellt.

Cathedral Cove – Lage & Karte

Die Cathedral Cove befindet sich im Nordosten der Nordinsel Neuseelands, etwa 10 Autominuten vom ebenfalls sehr lohnenswerten Hot Water Beach entfernt. Die Bucht liegt im Marine Reserve Te Whanganui-A-Hei, nördlich der kleinen Siedlung Hahei und auf der Halbinsel Coromandel. Die nächste Großstadt ist Auckland, knapp 175 km entfernt (Artikel-Empfehlung: Sehenswürdigkeiten in Auckland).

Symbol Camping GPS-Koordinaten
Cathedral Cove GPS (ungefährer Wert): -36.828954°, 175.790562°
Cathedral Cove Car Park GPS: -36.833672°, 175.798965°
Symbol Parken Parken
Parken können Sie entweder in Hahei selbst (längerer Wanderweg) oder am Cathedral Cove Car Park. Bedenken Sie aber, dass der Parkplatz recht klein und schnell voll ist. Für größere Fahrzeuge wie Wohnmobile sind nur wenige Plätze vorhanden. Um hier Glück zu haben und noch einen Platz zu ergattern, müssen Sie entsprechend früh morgens ankommen.

^ nach oben

Cathedral Cove Camping

Im näheren Umkreis finden Sie mehrere Campgrounds, an denen Sie Ihr Wohnmobil abstellen können. Beachten Sie bitte, dass einige der Plätze nur für Self-Contained-Fahrzeuge zugelassen sind. Was es damit auf sich hat, können Sie in unserem Freedom-Camping-Artikel über Neuseeland nachlesen. Weitere Infos zum Camping in Neuseeland gibt es in unserem Wohnmobil-Guide.

Symbol Camping Campingplätze an der Cathedral Cove

Stellplatz: Hahei Holiday Resort
Adresse: 41 Harsant Ave, Hahei 3591, New Zealand (NZ)
E-Mail: info@hahei.com
Telefon: +64 7 866 3889
Web: www.haheiholidays.co.nz

Stellplatz: Flaxmill Accommodation & Campground
Adresse: 1031 Purangi Road, Flaxmill Bay, Cooks Beach 3591, New Zealand (NZ)
E-Mail: inquiries@flaxmillbay.co.nz
Telefon: +64 7 866 2386
Web: www.flaxmillbay.co.nz

Stellplatz: Hot Water Beach TOP 10 Holiday Park
Adresse: 790 Hot Water Beach Road, Hot Water Beach 3591, New Zealand (NZ)
E-Mail: info@hotwaterbeachtop10.co.nz
Telefon: +64 7 866 3116
Web: www.hotwaterbeachtop10.co.nz

Am Cathedral Cove Car Park gibt es zudem vereinzelte Stellplätze, an denen Sie Ihr Wohnmobil über Nacht stehen lassen können, solange es self-contained ist (siehe oben). Wir haben die genannten Campsites für Sie auf der Karte (Google Map) markiert.

Wohnmobil in Neuseeland bei CamperDays mieten

^ nach oben

Die beste Reisezeit für doe Cathedral Cove

Hochsaison in Neuseeland sind die Sommermonate (Dezember bis Februar), in denen viele Neuseeländer auch Urlaub haben. Dann kann der Besucherandrang auf die Cathedral Cove gewaltig sein. Reisen Sie daher lieber in der Nebensaison (Frühling / Herbst) und außerhalb der neuseeländischen Ferienzeiten. Am Wochenende ist logischerweise ebenfalls mit mehr Besuchern zu rechnen.

Werfen Sie vor Ihrem Ausflug außerdem einen Blick auf die Gezeiten-Tabellen, die Sie in den umliegenden Orten oder online finden.

Hier haben wir weitere Tipps zur besten Reisezeit in Neuseeland für Sie zusammengestellt.

^ nach oben

Trivia: Cathedral Cove als Drehort und im Musikvideo

Falls Ihnen der Anblick der Cathedral Cove bekannt vorkommt, kennen Sie sie vielleicht aus Film und Fernsehen. Die Region diente nämlich als Drehort für einige Szenen aus dem Film “Die Chroniken von Narnia”.

Im Musik Video zu Macklemore’s Hit “Can’t Hold Us” spielten ebenfalls einige Szenen an der Cathedral Cove. Bei ca. 3:37 Minuten sehen Sie die Bucht:

^ nach oben

Bildquellen:
Vielen Dank an die Fotografen, die diese einzigartigen Bilder geschossen haben!
Takver, Bruno d’Auria, J Brew, Indirect Images, Francesco, Takver, Takver, Takver, Darren Foreman

Titelbild: #109063763 | Urheber: philipbird123 – fotolia.com

1 Kommentar

Weiterlesen

1 Kommentar

Camping I Spanien – Camping Best Deals 4. Dezember 2019 - 13:26

[…] Download Image More @ http://www.camperdays.de […]

Antwort

Schreibt uns!