StartseiteReiseplanungInternFrohes Neues! Was ist eigentlich so bei CamperDays passiert? Ein kleiner Jahresrückblick

Frohes Neues! Was ist eigentlich so bei CamperDays passiert? Ein kleiner Jahresrückblick

von CamperDays-Redaktion
0 Kommentar
Frohes neues Jahr mit CamperDays

Wahnsinn, wie schnell die Zeit verfliegt! Schon liegt 2016 hinter uns und so ein Jahresende kommt ja bekanntlich immer sehr überraschend und plötzlich. Grund genug, mal kurz innezuhalten und das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen. Denn es hat sich einiges getan in den letzten 12 Monaten, nicht nur bei unseren Partner-Vermietern, sondern auch bei uns! Ein kleiner Jahresrückblick.

Der CamperDays-Blog erstrahlt in neuem Glanz

Der ein oder andere wird sich vielleicht noch an unser altes, eingestaubtes Design erinnern. Seit ein paar Monaten präsentiert sich unser Blog aber in einer neuen, deutlich hübscheren Verpackung und die ist doch ein echter Hingucker, oder? Die Beiträge sind leichter zu lesen, die Bilder sind größer und wir haben eine ganze Ecke an tollen Features und Funktionen dazugewonnen.

Zum Vergleich, hier ein Screenshot vom alten Design (zum Vergößern klicken):

Screenshot vom alten CamperDays-Blog-Design

Wir breiten uns aus – Wohnmobile für alle!

Ganz besonders haben wir uns in diesem Jahr über den starken Zuwachs neuer Länder und Mietstationen bei CamperDays gefreut. Vor allem in Europa haben wir ordentlich zugelegt und zahlreiche tolle Wohnmobil-Reiseziele eingepflegt:

Seit Dezember 2016 können Sie bei uns zudem auch in Estland und Irland Wohnmobile mieten.

Zudem hat unser Partner McRent neue Mietstationen in Dresden und an der Algarve (Portugal) eröffnet, während Touring Cars mit neuen Standorten in Málaga (Spanien), Turku (Finnland) und Trondheim (Norwegen) an den Start gegangen ist.

Neue Fahrzeuge, so weit das Auge reicht

Auch unsere Partner konnten 2016 von vielen Neuerungen berichten. Zunächst einmal durften wir mit rent easy ein ganz neues Gesicht bei CamperDays begrüßen! In den USA haben wir hingegen Verstärkung durch Britz USA erhalten.

Größere Änderungen gab es bei einigen Vermietern auch im Hinblick auf die Mietflotte. So haben wir bereits im April über den ersten Truck-Camper von Cruise America, den T-17 berichtet. Noch mehr hat sich bei maui in Australien und Neuseeland getan – hier konnten wir uns über gleich mehrere neue Modelle freuen: Ultima Plus, Sunset und Oasis sowie den maui Cascade. Zudem können manche maui-Modelle neuerdings auch als Elite-Variante gebucht werden.

Weitere Neuzugänge:

  • Touring Cars mit dem TC Van
  • Road Bear mit den Modellen C 21-24 und C 20-23
  • DRM mit dem B3 Compact Comfort und dem B4 Compact Tourer

Was war sonst noch los?

Im August waren wir zusammen beim Caravan Salon 2016, einer der größten Wohnmobil-Messen der Welt. In Düsseldorf haben wir spannende Kontakte geknüpft und kluge Köpfe getroffen, die uns mit ihren Ideen begeisterten: Kannten Sie schon die Magnetgläser von Silwy oder die QUQUQ-Campingbox?

Außerdem haben wir einen unserer Kunden zur Wohnmobil-Abholung begleitet – wie das abgelaufen ist, können Sie hier nachlesen.

Wir freuen uns sehr auf 2017 und sind gespannt, was das neue Jahr uns bringt! Wir hoffen, dass der Jahreswechsel für Sie entspannt verlaufen ist – das gesamte CamperDays-Team wünscht Ihnen ein frohes neues Jahr!

Titelbild: #124325424 | Urheber: catgrig – fotolia.com

0 Kommentar

Schreibt uns!