Ihr Reise-Experte: Raphael Meese
Ihr Reise-Experte
Raphael Meese

Jetzt erreichbar unter

+49-221-16790-120
Öffnungszeiten

Bundesweite Feiertage und Feiertage in Nordrhein-Westfalen sind hiervon ausgenommen.

Kalt und märchenhaft: Sehenswürdigkeiten in und um Reykjavik

Trotz ihrer geringen Größe besitzt die Hauptstadt Islands zahlreiche Sakralbauten, Skulpturen und Museen, die zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert sind. Das Isländische Nationalmuseum lockt mit einer detailreichen Darstellung der Geschichte Islands und gilt als eine der ersten Stationen auf einer Reise durch Reykjavik. Doch auch kunstvolle Wahrzeichen wie die Solfar-Skulptur oder die Kirche Hallgrímurs sind einen Besuch wert. Sie wirken in ihrer Geradlinigkeit ebenso fremd wie erhaben. Wer vom Camper Rental aus Reykjavik starten und die Schönheit des Umlands kennenlernen will, sollte jedoch die Hauptattraktion Islands nicht vergessen: die Natur. Sie macht einen Besuch der Vulkaninsel zu einem weltweit einzigartigen Erlebnis.

Als vom europäischen Festland getrennter Teil Skandinaviens ist Island in jeder Hinsicht extrem und einzigartig. Ein raues Klima prägt die Tier- und Pflanzenwelt der atemberaubenden Landschaft. Während sich ein Großteil der Bevölkerung im Süden bei Reykjavik angesiedelt hat, sind die nördlichen Bereiche der Insel von Vulkanen, Gletschern und surreal wirkenden Landschaftsformationen geprägt. Wer sich hier Zeit fürs Staunen und Entdecken lassen will, kann einfach ein Wohnmobil mieten und Reykjavik oder ganz Island auf eigene Faust erkunden. Schon auf einem längeren Wochenendausflug können Sie so weite Teile des Landes und die Bevölkerung kennenlernen.

Wohnmobil mieten leicht gemacht: CamperDays

Ob Städtereisen, Strandurlaube oder Ausflüge in die Natur – mit einem Wohnmobil mieten Sie sich die Freiheit, Ihre Freizeit ganz nach individuellen Vorstellungen zu gestalten! Sie können flexibel neue Orte und Länder entdecken und erleben dabei das Land und die Leute hautnah. Planen Sie Ihre eigene Route und verweilen Sie nach Herzenslust in Städten, die Ihnen gefallen, oder inmitten malerischer Naturlandschaften. Wenn Sie ein Wohnmobil mieten, machen Sie Ihren Urlaub zu Ihrem ganz persönlichen Abenteuer und werden eine unvergessliche Zeit mit Ihren Liebsten verbringen!

  1. Wohnmobil finden

    Einfach Abfahrtsort und Reisedaten eingeben und die Suche kann beginnen.

  2. Angebote erhalten

    Fragen Sie Ihr Wohnmobil an oder buchen Sie verfügbare Fahrzeuge günstig und direkt.

  3. Buchen und los!

    Schließen Sie Ihre Buchung ab und das Abenteuer kann beginnen.

Mit dem Wohnmobil vorbei an Vulkanen – Camper Rental in Reykjavik

Sonderlich viele Straßen gibt es auf Island nicht. Dennoch können Sie mit einem geeigneten Motorhome die gesamte Insel umrunden und neben der Hauptstadt auch kleinere Städte und Ortschaften wie Akureyri oder Árborg besuchen.

  • Reykjavik
  • Borgarnes
  • Laugarbakki
  • Akrahreppur
  • Akureyri

Starten Sie Ihre Reise in Reykjavik und fahren Sie von dort in nördlicher Richtung vorbei an den kleinen Ortschaften Grundarhverfi und Hofn in die Gemeinde Borgarbyggð. Hier liegt Borgarnes, die Hauptstadt Westislands. Neben der Schönheit der isländischen Natur, die hier an verschiedenen Küstenabschnitten genossen werden kann, lohnt auch ein Besuch des Museums Landnahmezentrum. Mit Animationen, Bildern und Kartenmaterial wird hier die Besiedlung Islands veranschaulicht.

Über die Straße Þjóðvegur gelangen Sie auf Höhe des Ortes Bifröst vorbei am Glanni, einem der schönsten Wasserfälle in Island. Einer Legende zufolge ist er Wohnsitz von Elfen und Trollen. Nach weiteren 87 Kilometern folgt der kleine Ort Laugarbakki, der an dem großen Schwert erkennbar ist, welches neben dem Museum für Grettir den Starken im Boden steckt. Ein Zeltplatz und ein Hotel stehen Touristen zur Verfügung. Zudem können hier Angellizenzen für die Seen im Hochland erworben werden.

Anschließend erreichen Sie die Gemeinde Akrahreppur. Mit dem Hofsjökull befindet sich im näheren Umfeld der drittgrößte Gletscher Islands, der sich als Ziel für einen längeren Ausflug eignet. Einmal im malerischen Akureyri angekommen, können Sie das maritim-polare Klima genießen, das im Juli auch schon mal die 20-Grad-Marke knacken kann. Mehrere Museen, Dichterwohnungen und Kirchen befinden sich im Stadtgebiet - ebenso wie ein botanischer Garten mit über 6000 fremden und 400 einheimischen Arten.

Wohnmobile mieten weltweit

Die Natur Islands verlangt einem Fahrzeug einiges ab. Egal ob Van oder Camper: Die richtige Ausstattung ist für einen gelungenen Trip besonders wichtig. Folgende Wohnmobil-Typen stehen Ihnen in Reykjavik zur Verfügung:

  • Campingbusse: Diese sind besonders für Gruppen von bis zu drei Personen geeignet, die schnell und unkompliziert von Stadt zu Stadt reisen möchten. Wer keine luxuriösen Extras benötigt, findet hier alles, was für eine Reise durch Island nötig ist.
  • Große Wohnmobile: Das Standardmodell, welches Sie in jedem Camper Rental in Reykjavik finden. Ein gelungener Kompromiss aus Fahrkomfort, Platz und wohnlicher Ausstattung. Schlafplätze für vier Erwachsene, großer Kühlschrank und Gefrierfach sowie ein WC mit Dusche befinden sich im Inneren des Campers. Reykjavik und Umland lassen sich damit komfortabel erkunden.
  • Luxus-Wohnmobile: Schlafplätze für bis zu sechs Personen, große Kochstelle und geräumiger Wohnbereich. Mit den Luxus-Campern können selbst größere Personengruppen komfortabel die Natur der Vulkaninsel erkunden und dank Markise und Vorzelt schnell ein kleines Lager aufschlagen.

Wohnmobilvermietung weltweit

Zusätzliche Infos für Ihre Reise nach Reykjavik

Das isländische Wetter sollten Sie auf Ihrer Reise nach Reykjavik besonders beachten. Im Winter können die Temperaturen bis weit unter den Gefrierpunkt fallen und in Kombination mit dem stürmischen Meeresklima für heftige Wetterumschwünge sorgen. Gerade Reisende, die das Hochland der Vulkaninsel erkunden wollen, sollten daher in Ihrem Camper von Reykjavik aus einen zusätzlichen Kanister Benzin mit 20 Litern Fassungsvermögen mitnehmen.

Die beste Zeit, um ein Wohnmobil zu mieten und Reykjavik auf vier Rädern zu erkunden, ist in den Sommermonaten von Mai bis August. Zu dieser Zeit können auch Tage mit Temperaturen von 15 Grad Celsius oder mehr genossen werden. Natürlich überstehen Sie auch eiskalte Winternächte im Inneren des Campers. Reykjavik ist definitiv zu jeder Jahreszeit eine Reise wert.