StartseiteAmerikaStandard mit viel Raum – das bietet das Wohnmobil C25 von Cruise America

Standard mit viel Raum – das bietet das Wohnmobil C25 von Cruise America

von CamperDays-Redaktion
2 Kommentare
Cruise America C25

Auch dieses Jahr waren wir vom CamperDays-Team wieder zu Besuch auf der Caravan-Salon-Messe in Düsseldorf, der größten Wohnmobilmesse Deutschlands. Dort haben wir Nicola und Tina getroffen, die beide beim amerikanischen Wohnmobil-Vermieter Cruise America arbeiten. An deren Stand konnten wir uns das C25 Wohnmobil von Cruise America bis ins kleinste Detail anschauen und alles ausprobieren.

Mehr als nur Standard – ein Wohnmobil mit viel Stauraum

Schon beim Betreten des C25 waren wir direkt überrascht, vom großzügigen Innenraum. Das C25 ist das Standard-Modell von Cruise America – auf uns wirkte es aber geräumiger als erwartet!

Kathrins Highlights:

Foto

“Sehr schön fand ich unter anderem die Schlafbereiche: Über der Alkove liegt man in einer geräumigen Nische und man fühlt sich dadurch sehr geborgen. Das fest installierte Doppelbett im hinteren Teil ist auch total gemütlich und bietet ausreichend Platz für zwei. Außerdem hat mir sehr gut gefallen, dass es ein separates Waschbecken gibt und man sich somit sogar die Zähne putzen kann, wenn Dusche und Toilette besetzt sind.”

C25-INT-2 innen_kleiner

Doppelbett im hinteren Teil des C25

Raphaels Highlights:

734370_573211446036071_1416705879_n

“Besonders die Kühl- und Gefrierkombination hat mich beeindruckt! Auch wenn Sie zu viert reisen, haben Sie ausreichend Platz im geräumigen Kühlschrank und Eisfach für viele Leckereien. Die Inneneinrichtung ist ebenfalls sehr clever eingeteilt mit zahlreichen größeren und kleineren Schränken und bietet dadurch viel Stauraum. Sehr praktisch ist auch die „Garage“, in der sogar zwei Fahrräder unterkommen, wenn Sie diese hinlegen.”

C25-INT-10 kühlschrank_kleiner

Kühl- und Gefrierkombination im C25

Das bietet Ihnen das C25-Wohnmobil

In dem Motorhome C25 von Cruise America finden bis zu fünf Personen Platz. Sie schlafen in einem 1,45 m breiten Alkoven-Bett, einem 1,37 m breiten Doppelbett und einem Einzelbett mit einer Breite von 0,97 m – dieses ist allerdings mit einer Länge von 1,78 m eher für Kinder und Jugendliche geeignet.

Insgesamt misst das C25-Wohnmobil eine Länge von 7,6 m und eine Breite von 2,54 m und verfügt über einen integrierten Stromgenerator. Standardmäßig befinden sich in der Fahrerkabine CD- oder Kassettenspieler mit Radio sowie ein Zigarettenanzünder bzw. 12-Volt-Anschluss. Über einen Durchgang gelangen Sie in den Wohnbereich. Zum Zubereiten Ihrer Mahlzeiten stehen Ihnen hier eine Mikrowelle und ein 3-Flammen-Gasherd zur Verfügung. Mit Heizung und Klimaanlage ist das komfortable Wohnmobil ebenfalls ausgestattet. Das Bad besteht aus Dusche, WC und einem kleinen Waschbecken. Das C25-Wohnmobil hat ein Automatikgetriebe, einen Tempomat und Servolenkung. Der Motor ist ein Ford V-8-Gehäuse.

Moderne Cruise-America-Flotte

Cruise America ist der größte Wohnmobil-Vermieter in Nordamerika einschließlich Kanada und Alaska. Die Flotte umfasst über 4.000 Fahrzeuge an 25 Depots. Neben dem C25, der Standard-Variante von Cruise America für bis zu 5 Reisende, gibt es noch eine Compact-Ausführung für bis zu drei sowie die Large-Version für bis zu sieben Personen.

Wann gibt es den günstigsten Miet-Preis?

Bei Cruise America gibt es keine festen Tagespreise, sondern ein flexibles System. Abhängig von der Station, dem Fahrzeugmodell und der Nachfrage, wird der Mietpreis stetig neu bestimmt. Der Preis des Wohnmobils wird also oft stark durch den jeweiligen Abholort und das Datum bestimmt. Teurer wird es beispielsweise, wenn Sie einen Camper an besonders beliebten Zielen anmieten möchten oder Ihre Reisezeit in die warmen Ferienmonate bzw. auf verlängerte Feiertagswochenenden fällt.
Wenn Sie über CamperDays ein Cruise-America-Wohnmobil suchen, dann wird Ihnen immer der aktuell gültige Tagespreis angezeigt. Dieser ändert sich nach der Buchung nicht mehr.

Die Tipps von Nicola und Tina:

Tina kommt ursprünglich aus Deutschland und arbeitet für Cruise America & Cruise Canada in der Zentrale in Phoenix. Sie bearbeitet die Buchungen und ist auch Ansprechpartnerin für alle Fragen bezüglich der Reservierungen. Ihr Tipp für eine Wohnmobilreise in den USA: Für Familien mit kleinen Kindern, die noch einen Kindersitz benötigen, empfiehlt es sich, diesen kostengünstig vor Ort zu erwerben. Gleiches gilt für Navigationsgeräte – entweder das eigene von zu Hause mitbringen oder eines vor Ort kaufen.

C25 von Cruise America

Tina und Nicola von Cruise America & Cruise Canada

Nicola betreut als Sales & Marketing Manager für Cruise America & Cruise Canada die europäischen Märkte und ist Ansprechpartnerin für die Reiseveranstalter. Auch sie arbeitet als Deutsche bei der amerikanischen Firma. Sie ist selbst oft mit dem Wohnmobil unterwegs und weiß aus eigener Erfahrung, dass etwaige Berührungsängste wegen der Größe der Fahrzeuge vollkommen unbegründet sind:  „Jeder, der in Europa Auto fahren kann, kommt – mit dem normalen PKW-Führerschein ausgestattet – ganz sicher mit allen unseren Fahrzeugen gut zurecht. Automatikgetriebe, Fahrkomfort und den breiten Straßen Nordamerikas sei Dank!“

CamperDays-Tipp: Buchen Sie für die beliebten Regionen und Zeiträume besser frühzeitig – Schnäppchen werden kurzfristig eher rar gesät sein. Weitere Spartipps für einen günstigen Wohnmobil-Urlaub finden Sie hier.

Titelbild: © Cruise America

2 Kommentare

Weiterlesen

2 Kommentare

Lothar12. September 2016 - 15:36

Hallo

Wie sieht es in Amerikanischen Wohnmobilen bezüglich Betreiben, bzw. Aufladen von Laptops oder Kameras aus. Benötigt man einen Adapter wegen der unterschiedlichen Volt aus.

Danke für ihre Antwort

Antwort
Dimi12. September 2016 - 18:45

Hallo Lothar,

ein Adapter ist auf jeden Fall empfehlenswert und reicht für Laptops, Smartphones und Kameras aus, sofern die Ladegeräte umschaltbar sind (trifft auf die meisten, neueren Geräte zu). Üblicherweise steht auf dem Ladegerät drauf, welche Spannungen unterstützt werden. Für Geräte, die nicht umschaltbar sind (beispielsweise Föhn, Rasierer, …) wird zusätzlich ein Spannungswandler benötigt. Wir hatten zu dem Thema vor knapp einem Jahr einen eigenen Beitrag, vielleicht hilft dieser Ihnen weiter: https://www.camperdays.de/blog/slides/steckdose-usa-kanada-urlaub.html
Unser Tipp zum Abschluss: Wenn Sie einen Adapter kaufen möchten, tun Sie das am besten in Deutschland – in den USA kann sich das als schwieriger erweisen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen!

Viele Grüße
Dimi von CamperDays

Antwort

Schreibt uns!