Startseite Down Under Der maui Cascade – das neue Modell jetzt auch bei CamperDays!

Der maui Cascade – das neue Modell jetzt auch bei CamperDays!

von CamperDays-Redaktion
4 Kommentare
maui Cascade im Freien

Wie immer tut sich viel auf dem Wohnmobilmarkt. Diese Neuigkeit wird vor allem Neuseeland-Fans freuen: Für das Land der Kiwis hat maui sein neues Modell vorgestellt, den maui “Cascade”, den Sie ab sofort auch bei CamperDays buchen können. Besonders ausgeklügelt ist hierbei der Betten-Aufbau.

Erst kürzlich haben wir über drei neue Modelle von maui berichtet und unser Partner gibt derzeit richtig Gas. Der neue maui Cascade lässt bis zu vier Personen keine Wünsche offen und hat einige coole Features zu bieten – nachfolgend die wichtigsten Infos dazu!

Wohnmobil in Neuseeland bei CamperDays mieten

Innovative Betten-Konstruktion für mehr Platz

Die Ausstattung in einem Wohnmobil ist immer eine gewisse Gratwanderung zwischen Komfort und Raum. Vor allem Betten nehmen viel Platz ein – in Alkoven-Campern wird dieses Problem durch ein Doppelbett direkt über der Fahrerkabine gelöst. Dass es durchaus auch anders geht, wird im maui Cascade deutlich.

Beide Doppelbetten befinden sich im Heckbereich des Fahrzeugs, nehmen dank einer geschickten Konstruktion jedoch kaum Platz ein. Die geräumige Sitzecke kann ganz einfach zum ersten Bett umgebaut werden. Das zweite Bett befindet sich direkt darüber an der Decke und kann bei Bedarf hoch- oder heruntergefahren werden. Auf diese Weise wird der vorhandene Raum auch ohne Alkovennische perfekt genutzt und es bleibt reichlich Platz für weitere Ausstattung und Gepäck.

Da bis zu zwei Baby- bzw. Kindersitze angebracht werden können, eignet sich das Modell nicht nur ideal für Paare und kleine Gruppen, sondern auch für Familien, die Neuseeland im Wohnmobil erkunden möchten.

maui Cascade im Freien maui Cascade im Freien
Küchenbereich im maui Cascade Oberes Doppelbett im maui Cascade
Tagesansicht des maui Cascade Nachtansicht des maui Cascade

Certified self-contained – die Ausstattung im maui Cascade

Mit dem Cascade sind Sie frei und unabhängig, denn alles Nötige ist bereits an Bord. Der großzügige Küchenbereich umfasst neben zwei Gaskochstellen und einer Spüle auch einen großen Kühlschrank inklusive Gefrierfach. Das Badezimmer verfügt über ein WC sowie eine Dusche mit kaltem und warmem Wasser. Die großen Tanks für Frisch- und Abwasser bieten ausreichend Kapazität für alle Personen, auch bei längeren Ausflügen in die Natur. Dadurch gilt das Modell als self-contained und ist für das Wildcampen in Neuseeland zertifiziert.

Im Mietpreis ist eine umfassende Grund- und Küchenausstattung bereits inbegriffen. Zudem erhalten Sie bei der Abholung des Wohnmobils Bettwäsche, Handtücher und ein Navigationssystem. Wer das Premium-Paket bucht (knapp 30 € pro Tag), kann nicht nur die Selbstbeteiligung im Schadensfall ausschließen und die Kaution verringern, sondern auch von weiterem Zubehör profitieren – dazu gehören beispielsweise Campingtische und -stühle, Kinder- und Babysitze, ein Heizlüfter und mobiles WLAN.

Der sparsame Allrounder und seine technischen Details

Der maui Cascade ist ein Diesel-Fahrzeug mit Automatik-Getriebe. Auf 100 Kilometern verbraucht er im Schnitt gerade einmal 13 Liter und ist dadurch wirklich sparsam – gerade im Vergleich zu den großen RVs in den USA und Kanada, die auf der gleichen Strecke teilweise mehr als das Doppelte verbrauchen.

maui Cascade – Übersicht der technischen Details:

Anzahl Personen 4 Personen (davon max. 2 Kinder)
Schlafplätze Dinette-Doppelbett: ca. 2,1 m x 1,4 m
Oberes Doppelbett: ca. 2 m x 1,4 m
Küche 2 Kochstellen (Gas, Landenergie)
Kühlschrank, 130 l
Gefrierfach
Spüle
Badezimmer WC
Dusche
Kaltwasser
Warmwasser
Unterhaltung Radio, AUX Input
Kapazität Frischwasser 92 l
Kapazität Schmutzwasser 97 l
Abmessungen (L x B x H) ca. 6,70 m x 2,21 m x 3,10 m
Stehhöhe: 2,06 m
Ø Verbrauch 13 l / 100 km
Kraftstoff Diesel, Tank: 75 l
Getriebe Automatik
Sonstiges Navigationssystem im Mietpreis enthalten
Bis zu 2 Kindersitze
Mietstationen Neuseeland: Auckland – Christchurch – Queenstown

Bei CamperDays können Sie selbstverständlich auch weitere Modelle von maui buchen.

4 Kommentare

Weiterlesen

4 Kommentare

Dorett 25. März 2019 - 20:20

Hallo, brauche ich für das Wohnmobil in Neuseeland noch einen Spannungswandler, um beim Übernachten ohne externe Stromversorgung zum Beispiel ein Handy aufladen zu können oder sind Steckdosen vorhanden und es wird lediglich ein Adapter notwendig?

Antwort
Julia 26. März 2019 - 17:10

Hallo Dorett,

Steckdosen sind in allen größeren Wohnmobilen (und somit auch im maui Cascade) vorhanden. Um diese nutzen zu können, müssen Sie das Fahrzeug aber an den Landstromanschluss anschließen. In dem Fall wird lediglich ein Adapter für das neuseeländische Steckdosensystem benötigt. Bei allen Fahrzeugen gibt es immer einen Zigarettenanzünder, der mit 12V Strom während der Fahrt funktioniert. Wer dafür einen Adapter mit hat, kann das Handy während der Fahrt laden.

Ich wünsche Ihnen eine ganz tolle Zeit in Neuseeland!

Liebe Grüße
Julia von CamperDays

Antwort
Helmut Geisen 13. März 2019 - 20:47

Guten Tag,

habe gerade ihren Bericht über den Maui Cascade gelesen, der mir schon anderweitig aufgefallen ist. Dazu drei Fragen:
– verfügt der Cascade über ein Solarpaneel?
– wie stabil ist das Hubbett und wie wird es heruntergelassen? Manuell oder elektrisch?
-sie berichten von einer Fahrzeugbreite von 2,43m, anderswo habe ich von 2,20m gelesen. Was ist richtig?

Herzlichen Dank für Ihre Bemühungen
Mit besten Grüßen
Helmut Geisen

Antwort
Julia 14. März 2019 - 16:52

Guten Tag Herr Geisen,

vielen Dank für Ihren Kommentar. Der Maui Cascade verfügt über ein Solarpanel. Das Hubbett ist definitiv stabil genug für zwei Personen und wird manuell heruntergelassen. Laut Maui selbst ist das Fahrzeug exakt 2,21 Meter breit, im Artikel haben wir die Angabe zur Fahrzeugbreite entsprechend geupdated.

Viele Grüße
Julia von CamperDays

Antwort

Schreibt uns!