StartseiteEuropaJochen in Norwegen: Mit dem Wohnmobil durch Berge und Fjorde

Jochen in Norwegen: Mit dem Wohnmobil durch Berge und Fjorde

von CamperDays-Redaktion
4 Kommentare
Camper in Norwegen

Unser Kollege Jochen hat das Abenteuer Camper gewagt – mit der ganzen Familie und mit dem Wohnmobil nach Norwegen! Hier folgt sein Reise-Bericht:

Bevor wir unseren Wohnmobilpreisvergleich auf camperdays.de an den Start gebracht haben, habe ich mich natürlich intensiv mit dem Thema Wohnmobilreisen befasst. Dadurch hatte ich eine Menge theoretisches Wissen angehäuft, ohne je selbst mit dem Wohnmobil unterwegs gewesen zu sein. Das wollte ich ändern! Also mietete ich selbst einen Camper bei einem unserer Partner und machte mich mit meiner Freundin und unserem damals 4 Monate alten Sohn auf in Richtung Norwegen.

IMG_1141

Unsere Reise führte uns von Oslo quer durchs Land nach Bergen und über die Südküste wieder zurück. Für diese Route nahmen wir uns rund 3 Wochen Zeit, um den Urlaub ohne Eile genießen und möglichst viel sehen zu können.

Wohnmobil in Norwegen bei CamperDays mieten

Das erste Mal am Steuer eines Wohnmobils

Meine Freundin und ich waren absolute Wohnmobil-Beginner und so war es gut, dass der Vermieter vor Ort uns die Funktionsweise unseres Campers genau erklärte.

Was muss beim Fahren beachtet werden? Wie und wo wird gekocht? Wie säubert man die Toiletten etc.?

Was das Fahren betrifft, hatte ich keine Probleme, da ich schon mehrmals LKW gefahren war. Am Steuer empfand ich eigentlich keinen großen Unterschied zu meinem PKW zu Hause – außer eben in der Größe. Wir hatten ein Modell gewählt, das für bis zu 6 Personen Platz geboten hätte. Nach meinem Empfinden war es aber auch zu dritt schon recht „gemütlich“. Ein paar nützliche Tipps für die Camping-Reise haben wir Ihnen in unserem Wohnmobil-Guide für Norwegen zusammengestellt.

IMG_1331

Norwegen: das Mekka der Camper

In Norwegen gilt das Jedermannsrecht. Das heißt, man darf in der freien Natur überall dort campieren, wo es einem gefällt. Am Ufer eines Sees, am Waldrand oder vor einer spektakulären Bergkulisse – an schönen Orten mangelt es in Norwegen garantiert nicht.

IMG_1169

Wegen unseres wirklich noch sehr jungen Babys haben wir allerdings aufs Wildcampen verzichtet und uns an die komfortableren Campingplätze vor Ort gehalten. Davon gibt es in Norwegen reichlich und alle sind sehr gut und kindgerecht ausgestattet, was aber auch seinen Preis hat. Im Gegensatz zu anderen Reiseländern (zum Beispiel in Südeuropa) ist Norwegen nicht gerade günstig. Dafür genießt man gerade als Camper aber auch einen sehr hohen Komfort  – und die wirklich atemberaubenden Panoramastrecken entschädigen den Rest.

IMG_1130

Highlights unserer Reise

In Oslo verbrachten wir einige Tage und hätten ruhig noch länger bleiben können. Die Stadt hat unheimlich viel zu bieten – von erstklassigen Museen bis zu eindrucksvollen Bauwerken wie dem Opernhaus.

IMG_1416

Weiter ging es durch das Landesinnere. Auf unseren Wegen begegneten uns nur wenige Menschen, sodass wir in völliger Ruhe entspannt die Natur um uns  herum genießen konnten.

IMG_1179

Es ist schon ein besonderer Luxus, wenn man auf Reisen einfach immer alles dabei hat. Wir haben uns jeden Tag einen anderen schönen Ort ausgesucht, dort unseren Camper abgestellt und eine Kaffeepause gemacht. An einem Tag hielten wir vor einem tosenden Wasserfall, am anderen am Rande eines Waldes, am dritten am Ufer eines tiefblauen Sees.

IMG_1382

An der Küste nutzten wir die Autofähre, um mit unserem Camper von Landzunge zu Landzunge überzusetzen. Dabei boten sich uns phänomenale Aussichten auf das Meer und die Fjorde.

IMG_1273

Bergen ist genau wie Oslo eine tolle Stadt, wenn auch kleiner. Besonders gut gefallen hat mir die Altstadt und natürlich die fantastische Lage am Hardangerfjord.

IMG_1364

Neben den beiden großen Städten Oslo und Bergen sind uns auf unserer Route unzählige kleine Dörfer im typisch skandinavischen Holzhausstil begegnet.

IMG_1094

Mein Fazit: Familienurlaub im Wohnmobil

Ich hatte auf meinem ersten Wohnmobiltrip, der gleichzeitig der erste Urlaub mit Kind war, viel Spaß und habe mich gut erholt.

Allerdings sollte man sich vor Augen führen, dass es im Camper leicht eng werden kann. Erfahrenen Womobilisten mag das nichts ausmachen. Ich für meinen Teil würde jedem empfehlen, entweder mit der Familie oder mit wirklich guten Freunden ein Wohnmobil zu mieten. Andernfalls könnte man sich auf dem engen Raum schnell auf die Nerven gehen.

Für einen entspannten Familienurlaub ist eine Wohnmobilreise durch Norwegen meiner Meinung nach genau das richtige. Von Kindermuseen bis zu Abenteuerspielplätzen auf dem Campingplatz gibt es dort alles, was das Kinderherz begehrt.

Unser 4 Monate alter Sohn konnte zwar noch nicht viel damit anfangen. Aber wir haben eine schöne Zeit in der Natur verbracht, viel gesehen und lange Wanderungen unternommen – unseren Sohn in einer Trage auf dem Rücken.

IMG_1099

Alle Bilder: © CamperDays

4 Kommentare

Weiterlesen

4 Kommentare

Beti12. Januar 2018 - 16:27

Danke für die sehr interessante Info über Norwegen , mit den Wohnmobil durch Norwegen zu fahren, ist sicher nicht einfach zu planen , wegen die viele Fähre und Mautstraßen, das einfach wehre eine detaillierte Wohnmobiltour Angebot ( mit alle Preisen ,Fähren und Maustrassen ) für gewisse reisen zielen ,Wohnmobil Touren für Drei oder Vier Wochen.Danke für Antwort
Viele Grüßen
L.Beti

Antwort
Lukas7. September 2017 - 10:44

Mit einem Wohnmobil waren wir zwar noch nicht in Norwegen, aber wir fanden es auch sehr entspannend. Waren hauptsächlich auf dem Meer und kehrten zum Abend hin wieder zurück in unsere Unterkunft. Es war ein tolles Erlebnis 🙂

Antwort
Ludmilla6. Juli 2016 - 1:13

Hallo,

vielen Dank für diesen wunderbaren Artikel. Wir möchten in diesem jahr noch spontan verreisen. Auf http://www.mare-baltikum-reisen.de/ haben wir ein paar schöne unterkünfte in Norwegen entdeckt. Allerdings waren wir uns noch ein wenig unsicher, ob es dann wirklich nach Norwegen gehen soll. Mit diesem schönen Artikel haben sie uns Lust auf Norwegen gemacht. Und so wird das in diesem Jahr unser erster Norwegenurlaub! Wir sind gespannt und freuen uns.

Grüße

Antwort
Dimi6. Juli 2016 - 13:16

Hallo,
schön, dass der Artikel Ihnen gefallen hat, Norwegen ist ein wirklich schönes Land! 🙂 Wir wünschen viel Spaß auf der Reise und würden uns natürlich darüber freuen, wenn Sie uns später sagen, wie es war!
Viele Grüße
Dimi von CamperDays

Antwort

Schreibt uns!