StartseiteReiseplanung10 gute Gründe für einen Wohnmobil-Urlaub

10 gute Gründe für einen Wohnmobil-Urlaub

von Julia
4 Kommentare

Ihr seid noch nicht ganz sicher, ob ein Wohnmobil-Urlaub für euch die richtige Art zu reisen ist? Als absolute Camping-Fans können wir euch versichern: Für einen Urlaub mit dem Wohnmobil sprechen viele gute Gründe. Zum Beispiel ist man ist der Natur ganz nah, hat seine Unterkunft immer an Ort und Stelle dabei und spürt grenzenlose Freiheit. Welche 10 Gründe noch für das Reisen mit dem Wohnmobil sprechen, haben wir für euch hier zusammengefasst.

Inhaltsverzeichnis – 10 gute Gründe für einen Wohnmobil-Urlaub
1. Mehr Gepäck bei weniger Aufwand
2. Größtmögliche Spontaneität
3. Keine Hotelkosten
4. Eigene Küche
5. Dem Wetter trotzen
6. Nähe zur Natur
7. Neue Leute kennenlernen
8. Selbstbestimmung
9. Zusammenhalt stärken
10. Abenteuer

1. Ihr habt mehr Platz für Gepäck bei weniger Aufwand

Wer seinen Urlaub im Wohnmobil verbringt, hat logischerweise sein Hab und Gut ist immer in greifbarer Nähe. Das Gepäck kann – anders als zum Beispiel am Flughafen – nicht verloren gehen und muss außerdem nicht von Hotelzimmer zu Hotelzimmer geschleppt werden. Außerdem habt ihr im Innenraum eures Wohnmobils genügend Stauraum. Was sonst vor einem Urlaub aus Platzgründen aussortiert wird, kommt im großzügig geschnittenen Camper einfach mit an Bord: zum Beispiel Kleidung für alle Wetterlagen, haufenweise Bücher, Fahrräder oder das Sport- und Spiel-Equipment der ganzen Familie.

🚐 Unsere Roadtrip-Packliste zum Runterladen


2. Ihr erlebt die größtmögliche Spontaneität

Ein Wohnmobil ist das Nonplusultra für flexibles und spontanes Reisen. Warum? Zum einen seid ihr nicht auf Fahrpläne öffentlicher Verkehrsmittel angewiesen, zum anderen können ihr halten, wo ihr wollt und bleiben, solange ihr wollt – und haben auch spontan immer ein Dach über dem Kopf. Wenn es euch irgendwo gefällt, könnt ihr dort einfach noch ein bisschen länger bleiben. So fühlt sich grenzenlose Freiheit an!

© VanHope – stock.adobe.com


3. Ihr spart Hotelkosten

Natürlich ist ein Wohnmobil-Urlaub relativ kostspielig – selbst wenn es sich um ein Miet-Wohnmobil handelt. Verglichen mit einem Mietwagen müsst ihr höhere Miet- und Benzinkosten einplanen. Aber: Dafür fallen die Hotelkosten komplett weg. Wer nur auf kostengünstigen Campingplätzen oder Gratis-Stellplätzen campiert und sich rechtzeitig um sein Wohnmobil kümmert, kann die Reisekasse schonen.

🚐 Lesetipp: Wohnmobil günstig mieten: so klappt’s mit dem Schnäppchen


4. Ihr habt immer eure eigene Küche dabei

Nicht nur die Preise für Übernachtungen, sondern auch die Verpflegungskosten fallen bei einem Wohnmobil-Urlaub in der Regel sehr günstig aus. Ihr seid nicht auf die Restaurants angewiesen, sondern könnt euch in der Wohnmobil-Küche die Gerichte zaubern, nach denen euch gerade ist. Und das Schöne daran: Ihr könnt sogar kreativ werden und viel ausprobieren. Warum zum Beispiel nicht einmal lokale frische Produkte aus dem Urlaubsland verwenden?

🚐 Lesetipp: Kochen im Wohnmobil: Tipps, Ideen und Rezepte für unterwegs

Zum anderen könnt ihr auf Vorrat dort einkaufen, wo es günstig ist und euer Essen im Kühlschrank lagern. Spätestens, wenn das Thermometer auf über 30 Grad steigt, wisst ihr die Vorzüge von immer greifbaren eisgekühlten Getränken zu schätzen.

© contrastwerkstatt – stock.adobe.com


5. Weil ihr dem Wetter trotzt

Heute mag es stürmen, regnen oder schneien, denn ich hab ja selbst mein Wohnmobil dabei … Mit einem fahrbaren Dach über dem Kopf könnt ihr auch bei ungemütlichem Wetter an einem schönen Ort Halt machen und euch die Zeit im Trocknen mit einem ausgiebigen Nickerchen, einem guten Buch oder der Reise-Planung vertreiben, bis die Sonne wieder rauskommt und zu Erkundungen in der Umgebung einlädt.


6. Ihr kommt der Natur so nah wie möglich

Die meisten Campingplätze liegen abseits großer Straßen, eingebettet in phänomenal schönen Landschaften. Wer in seinem Camper an einem Waldrand, direkt am Strand oder sogar in einem Nationalpark übernachtet und dem Zirpen der Grillen oder dem Rauschen des Meeres beim Einschlafen lauscht, wird ganz schnell merken, warum ein Urlaub mit Wohnmobil etwas ganz Besonderes ist. Frühstück umgeben von hohen Baumkronen ohne Hotelhallen-Lärm und ein knisterndes Lagerfeuer in der Stille der Nacht – was will man mehr?

🚐 Lesetipp: Campen am Meer: die 10 schönsten Stellplätze weltweit

© sokko – stock.adobe.com


7. Ihr lernt verschiedenste Menschen kennen

Wer nicht einfach nur am Strand rumhängen oder sich von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit führen lassen möchte, sondern im Urlaub auch das Land und die Leute kennenlernen will, kommt bei einem Wohnmobil-Urlaub voll auf seine Kosten. Organisationen wie Landvergnügen verfolgen zum Beispiel den schönen Gedanken, verschiedenste Mensch miteinander zu verbinden. Gegen einen jährlichen Mitgliedsbeitrag könnt ihr bei regionalen Bauernhöfen oder Winzereien euer Wohnmobil parken und sogar einen Einblick in die Herstellung regionaler Spezialitäten gewinnen.

Wer sich für den klassischen Campingplatz entscheidet, kommt nicht nur mit den Einheimischen schneller in Kontakt, sondern auch mit anderen Urlaubern. Im Hotel bleiben die meisten unter sich. Auf Campingplätzen tauscht man sich aus und findet, wenn man Lust hat, schnell andere Camper, die mit einem das Lagerfeuer teilen wollen.


8. Ihr könnt selbst über eure Reise bestimmen

Ihr wollt eure Route spontan ändern? Keine Chance bei vorgebuchten geführten Touren. Oder könnt ihr auf euren Hund im Urlaub auf keinen Fall verzichten? Schwierig, weil viele Hotels keine Haustiere erlauben. Diese Probleme habt ihr mit dem Camper nicht. Haustiere mit auf die Reise zu nehmen, ist für viele Wohnmobil-Vermieter kein Problem.

Auch über den Grad der Sauberkeit in eurem Badezimmer entscheidet ihr und nicht das Hotelpersonal. Zwar müsst ihr das Kochen und Putzen selbst übernehmen, dafür habt ihr aber die Gewissheit, dass alles nach eurem Geschmack verläuft.

© Mirko – stock.adobe.com


9. Camping stärkt den Zusammenhalt

Klar ist es eine Herausforderung, auf engem Raum mehrere Wochen mit Freunden, dem Partner oder der ganzen Familie zu verbringen. Aber gerade diese Erfahrung kann den Zusammenhalt einer Gruppe stärken – ganz anders, als wenn jeder sich bei einer Streitigkeit ins eigene Hotelzimmer zurückziehen kann. Beim Camping-Alltag muss jeder mithelfen: Kochen, Spülen, Putzen, Einkäufe erledigen oder die Campingstühle zusammenbauen. Das schweißt zusammen!

Gerade bei Kindern zeigt sich während eines Wohnmobil-Urlaubs häufig, dass sie trotz Quengeleien im Grunde viel Spaß am Anpacken und Selbermachen haben, wenn die abenteuerliche Atmosphäre stimmt. Und wenn die Stimmung dann doch mal zu gereizt ist, kann man entweder eine Runde an der frischen Luft spazieren gehen oder sich in die eigene Koje verkrümeln. Zu guter letzt kann ein Wohnmobil-Urlaub auch ganz schön romantisch sein. Zusammengekuschelt im Wohnmobil liegen und dem Regen dabei zuhören, wie er auf das Dach prasselt – das hat schon was.

🚐 Lesetipp: Wohnmobil für 2 Personen: welches Modell passt zu mir?


10. Ein Wohnmobil-Urlaub ist einfach aufregender!

Vernunftgemäß kein „echtes“ Argument, und doch sollte dieser Grund eigentlich an erster Stelle stehen: Wohnmobil-Urlaub macht einfach Spaß. Natürlich ist das individuell verschieden. Wer am liebsten zwei Wochen am Strand entspannt oder bei dem Gedanken an das Campen in der Natur schon das Weite sucht, wird beim Urlaub mit Wohnmobil nicht unbedingt die Zeit seines Lebens haben. (Wobei auch hier gilt: Probieren geht über Studieren!) Wer aber Lust auf ein Abenteuer hat, das Unterwegssein liebt und gern neue Orte und Menschen auf eigene Faust entdeckt, wird seine Wohnmobil-Reise in vollen Zügen genießen.

Auch und besonders für Kinder ist Camping einfach toll – ob mit dem Zelt oder dem Wohnmobil. Langeweile kommt hier viel seltener auf als beim Hotelurlaub, einerseits weil sich auf Campingplätzen schneller Spielkameraden finden lassen, andererseits weil sich die Kinder umgeben von Wiesen und Wäldern vollkommen frei in der Natur bewegen und auspowern können. Außerdem macht das Herumreisen müde, sodass die Kids im besten Fall friedlich auf den Sitzen schlummern, während Sie seelenruhig das nächste Ziel ansteuern können.

🚐 Lesetipp: Sicher im Wohnmobil dank Kindersitz

Wenn ihr nicht sowieso schon eingefleischter Camping-Fan seid, fragt euch doch einmal vor eurer nächsten Reise, worauf ihr wirklich Lust habt. Bei einem Hotelurlaub an einem schönen sonnigen Ort werdet ihr sicher gut entspannen und sonnengebräunt zum Alltag zurückkehren. Entscheidet ihr euch aber für das Wohnmobil, kommt ihr mit dem Gefühl aus dem Urlaub zurück, ein echtes Abenteuer erlebt zu haben.

Wohnmobil-Safari in Namibia

© daskleineatelier – stock.adobe.com

Ihr habt Lust auf eine Wohnmobil-Tour bekommen, aber wisst noch nicht, wo es hingehen soll? Wir zeigen euch unvergessliche Wohnmobil-Touren, die auf jede Bucket List gehören. Achtung, akute Fernwehgefahr!

Titelbildquelle: #263839726 | Urheber: © john9595 – stock.adobe.com

4 Kommentare

Weiterlesen

4 Kommentare

Margit Heppel24. Dezember 2019 - 10:07

Kanada ist toll zum Campen

Antwort
j.dietz24. Dezember 2019 - 6:35

ans steuer + ab durch die mitte (SÜD oder NORD) !

Antwort
Omniman18. Juli 2019 - 12:59

Gute Liste! Gerade den ersten Punkt kann ich gut nachvollziehen. Das mit dem Gepäck ist gerade bei meiner Frau ein leidiges Thema, und ich habe nicht unbedingt Lust einen Koffer vorzuschicken, wenn man mal nach Frankreich oder Schweden oder so fahren möchte. Werden uns daher dieses Jahr auch einen Camper ausleihen. Da ist mehr Platz als im kleinen Auto und die eingesparten Hotelkosten decken sich wirklich ganz gut mit der Miete von dem Camper (ist eine von Eura Mobil). Von daher bin ich schon gespannt!

Antwort
Julia18. Juli 2019 - 13:41

Hallo Omniman,

danke für das Lob! Vor allem die Kollegen mit Kindern aus dem CamperDays-Team möchten ein Wohnmobil mit viel Stauraum mittlerweile nicht mehr missen. Die erste Reise mit dem Wohnmobil ist immer spannend – wohin geht es für Sie dieses Jahr? Wir wünschen Ihnen jedenfalls einen fantastischen Camping-Urlaub und hoffen, dass Sie ganz viele tolle Urlaubserinnerungen sammeln!

Julia CamperDays

Antwort

Schreibt uns!