StartseiteEuropaDeutschlandDie schönsten Sehenswürdigkeiten am Bodensee

Die schönsten Sehenswürdigkeiten am Bodensee

von Karen
0 Kommentar

Der Bodensee zählt zu einer der beliebtesten und schönsten Urlaubsregionen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Kein Wunder, denn dass Dreiländereck eignet sich für ausgedehnten Wander- und Radtouren sowohl auch für Wassersport und weitere Outdoor-Aktivitäten. Daneben bieten bedeutende Städte wie Konstanz, Lindau, Überlingen und Friedrichshafen etliche Möglichkeiten für jeden Geschmack.

Ausflugstipps und Sehenswürdigkeiten am Bodensee
1. Geschichte, Kunst, Kultur
2. Historische Ausflugsziele
3. Inseln im Bodensee
4. Familienurlaub
5. Veranstaltungen
6. Campingplätze am Bodensee

1. Geschichte, Kunst, Kultur – die Museenlandschaft des Bodensees

Pfahlbauten im Freilichtmuseum in Unterhuldingen © Sina Ettmer – stock.adobe.com

Für Kunst-, Kultur- und Geschichtsbegeisterte bieten sich als Ausflugsziele am Bodensee vor allem die zahlreichen Museen der Region an.

Hervorzuheben ist hier besonders das Dornier-Museum in Friedrichshafen. Auf einer Fläche von mehreren tausend Quadratmetern werden hunderte von Exponaten aus der Luft- und Raumfahrtgeschichte ausgestellt. Dazu gehören echte Satelliten, ein großes, begehbares Sonnensystem, einige historische Flugzeuge sowie Teile eines Space-Labors.

Eine Kombination aus Technik und Kunst der Luftfahrt erlebt ihr im Zeppelin-Museum, ebenfalls in Friedrichshafen und direkt am Bodensee gelegen. Wenn ihr beide Museen besuchen möchtet, empfehlen wir euch das günstigere Kombi-Ticket. Darüber hinaus sind auch das Pfahlbaumuseum in Unteruhldingen sowie das Erwin Hymer Museum für Wohnmobil-Fans in Bad Waldsee empfehlenswert.

2. Eine Zeitreise in die Vergangenheit – historische Ausflugsziele am Bodensee

Die hübsche Basilika Birnau  © M. Schoenfeld – stock.adobe.com

Direkt am Bodensee, am gegenüberliegenden Ufer von Konstanz, steht mit der Burg Meersburg eine der ältesten noch bewohnten Burgen Deutschlands und gleichzeitig eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten am Bodensee. Dutzende Räume sind für Besichtigungen freigegeben, darunter eine Waffenschmiede, der Rittersaal und die Rüstkammer. Daneben beherbergt die Burg ein mittelalterliches Museum.

Das Schloss Salem in der gleichnamigen Gemeinde ist ebenfalls einen Besuch wert – ehemals als Kloster genutzt, erhaltet ihr hier interessante Einblicke in das frühere Leben der Mönche. Wer sich für Barock-Architektur interessiert, sollte sich zudem die römisch-katholische Basilika Birnau bei Uhldingen-Mühlhofen anschauen.

3. Der Bodensee und seine Inseln

Die Blumeninsel Mainau


Palmen und Blumen am Bodensee-Ufer von Mainau © Marc Kunze – stock.adobe.com

Von den mehr als ein Dutzend Inseln des Bodensees gehört Mainau bei Konstanz zu einer der interessantesten. Wenn im März bzw. April eine riesige Orchideenschau das Blumenjahr einläutet, erstrahlt die Insel in den prächtigsten Farben. Dann blühen hier nämlich Abertausende von Tulpen, Rosen, Narzissen und viele weitere Blumenarten. Sogar Palmen wachsen auf Mainau. Eines der Highlights ist aber zweifelsohne das Arboretum, ein Park, in dem ihr gewaltige Mammutbäume bestaunen könnt – ein für Deutschland seltener Anblick.

Reichenau, die Klosterinsel


Das historische Kloster Reichenau © Conny Pokorny – stock.adobe.com

Die größte Insel im Bodensee ist Reichenau im Untersee und gehört zum Welterbe der UNESCO. Das hat sie vor allem dem Kloster Reichenau und seiner wertvollen Buchmalerei zu verdanken, die einige bedeutende Manuskripte hervorgebracht hat. Wer mehr über die geschichtsträchtige Vergangenheit der Region und die anderen Kirchen der Insel erfahren möchte, sollte dem Museum Reichenau einen Besuch abstatten.

👉 Tipp: Die Insel eignet sich perfekt für einen entspannten Tagesausflug am Bodensee. Hier könnt ihr wandern, spazieren oder ein Boot ausleihen, um den Tag auf dem Wasser zu verbringen. Die schönste Aussicht genießt ihr übrigens auf der Hochwart mitten auf der Insel.

Lindau am Bodensee

Die kleine Insel Lindau © Manuel Schönfeldstock.adobe.com

Einen Ausflug nach Lindau solltet ihr euch ebenfalls nicht entgehen lassen – die Insel vor der Stadt trägt denselben Namen und beherbergt die unter Denkmalschutz stehende Altstadt mit ihrem Rathaus und dem Pulverturm. Lindau liegt direkt am Dreiländereck Deutschland-Österreich-Schweiz und besticht durch eine wundervolle Seelage, die sich für zahlreiche Wassersportarten anbietet. Zudem könnt ihr hier am Ufer entspannen oder die gut gepflegten Wege für eine ausgiebige Wanderung durch die Natur nutzen.

🚐 Lesetipp: Wohnmobil-Tour durch Süddeutschland

4. Urlaub am Bodensee – Unternehmungen für die ganze Familie

Die netten Bewohner des Affenbergs in Salem © Lars – stock.adobe.com

Das Bodensee-Umland ist wie geschaffen für einen Familienurlaub mit Kindern. Neben der schönen Natur und den vielen möglichen Outdoor-Aktivitäten laden gleich mehrere Freizeitparks in der Region zu einem Erlebnis-Tag für Jung und Alt ein.

In unmittelbarer Nähe zum Bodensee, nur einige Kilometer von Friedrichshafen entfernt, liegt das Ravensburger Spieleland. Etwas weiter entfernt, aber ebenso einen Besuch wert, sind zudem der Europa-Park in Rust sowie der Allgäu Skyline Park in Rammingen.

Ein weiteres Highlight – nicht nur für Kinder – ist der Affenberg in Salem. Hier könnt ihr mit über 200 frei lebenden Berberaffen auf Tuchfühlung gehen und diese sogar füttern. Danach kann sich der Nachwuchs auf dem Abenteuerspielplatz austoben, während sich die Eltern in der Schenke eine kleine Verschnaufpause gönnen.

5. Veranstaltungen am Bodensee und weitere Attraktionen der Umgebung

Der imposante Rheinfall in der Schweiz ist unbedingt ein Besuch wert  © swisshippo – stock.adobe.com

  • Bregenzer Festspiele: Jedes Jahr finden im Juli und August die mehrfach ausgezeichneten Bregenzer Festspiele im gleichnamigen österreichischen Ort statt – vor der traumhaften Kulisse des Bodenseeufers steht hier die größte Seebühne der Welt mit Platz für rund 7.000 Zuschauer. Höhepunkt des Events ist die Opernaufführung “Spiel auf dem See”, es erwartet euch aber ein umfassendes Rahmenprogramm mit vielen weiteren Aufführungen und Veranstaltungen.
  • Konstanzer Seenachtfest: Ebenfalls im August wird jährlich das Konstanzer Seenachtfest veranstaltet, ein traditionelles Open-Air-Fest mit toller Musik, Unterhaltung und Gastronomie – Highlight und krönender Abschluss der Veranstaltung ist das riesige Seefeuerwerk.
  • Interboot: Fans von Schifffahrt und Wassersport kommen mit der Interboot in Friedrichshafen, ebenfalls im September, nicht zu kurz – freut euch auf eine große, internationale Wassersportausstellung mit zahlreichen Ausstellern aus aller Welt und einem unterhaltsamen Rahmenprogramm!
  • Rheinfall Schaffhausen: Wer seinen Urlaub am Bodensee verbringt und Naturschauspiele liebt, für den lohnt sich auch ein kurzer Ausflug in die Schweiz, wo in Schaffhausen mit dem Rheinfall einer der größten Wasserfälle Europas Besucher in Staunen versetzt.

6. Camping am Bodensee

Campingplatz Birnau-Maurach © Олександр Луценко – stock.adobe.com

Der Bodensee ist ein Paradies für Wohnmobil-Urlauber – die Region hält für Camper zahlreiche Stell- und Campingplätze bereit. Unsere Empfehlungen:

  • Campingplarz Hegne: Direkt am Ufer, ca. 9 km von Reichenau und Konstanz entfernt. Bahnhof am Eingang des Campingplatzes.
  • Campingplatz Birnau-Maurach: Kleiner Campingplatz am Wasser in Uhldingen-Mühlhofen, ca. 3 km von den Pfhalbauten und ca. 7 km von Salem und Meersburg entfernt.
  • Campingpark Gohren am Bodensee: Direkt am Ufer, neben dem Kressbronner Segelhafen, ca. 15 km von der Altstadt von Lindau und von Friedrichshafen entfernt.

Möchtet ihr diese schönen Orte auf eurer nächsten Wohnmobil-Tour erkunden? Den richtigen Camper dafür findet ihr auf CamperDays!

Titelbild:Blick von der Meersburg auf den Bodensee © olga demchishina  – stock.adobe.com

0 Kommentar

Weiterlesen

Schreibt uns!