StartseiteAmerikaeTA-Verfahren & Einreise nach Kanada: Infos zu Einreisebestimmungen, Einfuhrbestimmungen & Reisedokumenten

eTA-Verfahren & Einreise nach Kanada: Infos zu Einreisebestimmungen, Einfuhrbestimmungen & Reisedokumenten

von CamperDays-Redaktion
2 Kommentare
Kanadische Flagge und drei Reisepässe

Wer aus Deutschland nach Kanada einreisen möchte, hat es vergleichsweise leicht, denn die meisten Länder der EU genießen für zeitlich begrenzte Aufenthalte in Kanada Visumsfreiheit. Seit 2015 wird für diese Länder aufgrund strengerer Kontrollen stattdessen die sogenannte eTA-Reisegenehmigung benötigt, sofern Sie auf dem Luftweg anreisen. Die wichtigsten Informationen zu den Einreisebestimmungen für Kanada erhalten Sie in diesem Beitrag.

Inhaltsverzeichnis
1. Benötigte Einreisedokumente für einen Aufenthalt in Kanada
2. eTA in Kanada – die elektronische Einreisegenehmigung
2.1 Wer benötigt eine eTA-Einreisegenehmigung?
2.2 Wann sollte ich den eTA-Antrag stellen?
2.3 Welche Unterlagen und Informationen werden abgefragt?
2.4 Was kostet die eTA für Kanada?
2.5 Wie lange ist die eTA für Kanada gültig?
2.6 Ist meine Einreise nach Kanada mit eTA-Genehmigung garantiert?
2.7 Wo kann ich den eTA-Antrag stellen?
2.8 Gibt es zwischen eTA und Visum einen Unterschied?
3. Zoll- und Einfuhrbestimmungen in Kanada
4. Impfungen für die Kanada Einreise

1. Benötigte Dokumente für die Einreise nach Kanada

Um nach Kanada einreisen zu können, benötigen deutsche Staatsbürger einen (vorläufigen) Reisepass mit Foto, der für die gesamte Dauer des Aufenthalts gültig ist. Das gilt auch für Kinder, hier reicht ein Kindereintrag im Reisepass der Eltern nicht mehr aus. Einreisen nach Kanada nur mit dem Personalausweis sind ebenfalls nicht möglich.

Wer sowohl über die deutsche als auch die kanadische Staatsbürgerschaft verfügt, braucht einen kanadischen Reisepass für die Einreise.

Symbol Tipp TIPP
In der Regel brauchen Sie als EU-Bürger keinen internationalen Führerschein in Kanada. Falls Sie jedoch bereits einen besitzen, empfehlen wir Ihnen, diesen zur Sicherheit trotzdem mitzuführen.

Eine weitere Besonderheit betrifft Kinder, die mit nur einem Elternteil anreisen. Hier sind ein Sorgerechtsnachweis und eine Einverständniserklärung der Sorgeberechtigten erforderlich. Das entsprechende Formular erhalten Sie hier.

Neben den oben genannten Dokumenten müssen Sie seit 2015 vor der Einreise nach Kanada per eTA-Verfahren eine elektronische Einreisegenehmigung beantragen. Die wichtigsten Informationen dazu liefert der nächste Abschnitt.

Symbol Info & Fakten In aller Kürze: benötigte Einreisedokumente für Kanada (aus Ländern ohne Visumspflicht)
  • eTA-Einreisegenehmigung
  • (vorläufiger) Reisepass mit Foto
  • auch für Kinder benötigt
  • nur Personalausweis nicht ausreichend
  • internationaler Führerschein meist nicht benötigt, aber empfohlen

^ nach oben

2. eTA für Kanada: Die wichtigsten Informationen zum Verfahren

Bis zu sechs Monate dürfen Sie sich als deutscher Staatsbürger in Kanada für touristische oder geschäftliche Zwecke ohne Visum aufhalten. Sofern Sie aber (wie die meisten Besucher) auf dem Luftweg nach Kanada reisen, benötigen Sie in jedem Fall eine elektronische Einreisegenehmigung. Diese wird für Kanada durch das eTA-Verfahren (Electronic Travel Authorization) erteilt.

Wohnmobil in Kanada bei CamperDays mieten

2.1 Wer benötigt eine eTA-Einreisegenehmigung?

Für die meisten Länder der EU gilt keine Visumspflicht, darunter Deutschland, Österreich und die Schweiz. Besucher aus diesen Ländern brauchen neben den unter 1. genannten Dokumenten nur die eTA-Erlaubnis, um nach Kanada einreisen zu können. Eine Liste mit den entsprechenden Ländern erhalten Sie hier.

^ nach oben

2.2 Wann sollte ich den eTA-Antrag für meine Einreise nach Kanada stellen?

Unsere Empfehlung: Reichen Sie den Antrag für die elektronische Einreisegenehmigung einige Wochen vor Reiseantritt ein. Zwar wird die Genehmigung oftmals innerhalb weniger Minuten erteilt, allerdings wird in Einzelfällen eine gründlichere Prüfung angeordnet. Dann erhalten Sie innerhalb von 72 Stunden eine Mitteilung und werden gegebenenfalls dazu aufgefordert, weitere Unterlagen einzusenden. Die Prüfung selbst kann dann mehrere Wochen in Anspruch nehmen. Gehen Sie hierbei also kein unnötiges Risiko ein und planen Sie voraus.

Symbol Hinweis HINWEIS
Da die eTA-Genehmigung elektronisch mit Ihrem Reisepass verknüpft ist, müssen Sie die Unterlagen nicht ausdrucken. Allerdings gilt die Genehmigung auch nur mit dem bei der Antragstellung angegebenen Reisepass. Falls Sie einen neuen Reisepass haben oder Ihr alter abgelaufen ist, ist auch ein neuer eTA-Antrag nötig.

^ nach oben

2.3 Einreisebestimmungen für Kanada: Welche Unterlagen und Informationen werden abgefragt?

Für den Antrag benötigen Sie Ihren Reisepass, eine Kreditkarte (Visa, MasterCard oder American Express) sowie eine E-Mail-Adresse. Außerdem werden einige persönliche, berufliche und gesundheitliche Daten sowie Angaben zur Reise abgefragt. Die Behörden möchten damit sicherstellen, dass der Besucher wirklich nur für einen begrenzten Aufenthalt nach Kanada reist und triftige Gründe für eine Rückkehr in seine Heimat vorweisen kann.

^ nach oben

2.4 Was kostet die elektronische Einreisegenehmigung für Kanada?

Derzeit beträgt die Gebühr für das eTA-Verfahren 7 kanadische Dollar (CAD). Für die Bezahlung der Kosten wird zwingend eine Kreditkarte benötigt (siehe oben).

^ nach oben

2.5 Wie lange ist die eTA für Kanada gültig?

Die Einreisegenehmigung hat eine Gültigkeit von maximal 5 Jahren. Innerhalb dieses Zeitraums sind Sie zu einer mehrfachen Einreise berechtigt. Für jeden Besuch wird die zulässige Aufenthaltsdauer auf dem Einreisestempel notiert (in der Regel bis zu 6 Monate). Falls Sie eine Verlängerung der Frist wünschen, sollten Sie dies 30 Tage vor deren Ablauf beantragen.

^ nach oben

2.6 Ich habe die elektronische Einreisegenehmigung erhalten – ist meine Einreise nach Kanada garantiert?

Nein, auch bei einer erteilten Einreisegenehmigung haben Sie keinen Anspruch auf eine Einreise. Das letzte Wort haben die kanadischen Grenzbeamten. Bei Ihrer Ankunft werden Sie von Beamten der Einwanderungsbehörde CBSA zu Ihrer Reise befragt. Hierbei müssen Sie belegen, dass Sie

  1. nicht vorhaben, dauerhaft in Kanada zu bleiben,
  2. über ausreichende finanzielle Mittel für Ihren Aufenthalt verfügen und
  3. keine Arbeitsaufnahme planen.

Sollten Zweifel auftreten, kann die Kontrolle einige Stunden in Anspruch nehmen. Im schlimmsten Fall wird Ihnen die Einreise vor Ort am Flughafen verweigert. Das passiert aber in der Regel nur bei risikobehafteten Personen, die beispielsweise Vorstrafen haben oder durch falsche Angaben aufgefallen sind. Als normaler Reisender brauchen Sie die Befragung nicht zu fürchten.

^ nach oben

2.7 Wo kann ich den Antrag für die elektronische Einreisegenehmigung stellen?

Die Antragstellung erfolgt online unter www.cic.gc.ca. Das Antragsformular gibt es auf Englisch und Französisch, allerdings finden Sie auf der Seite deutsche Erläuterungen zu den einzelnen Punkten des Antrags.

^ nach oben

2.8 Gibt es zwischen eTA und Visum einen Unterschied?

Die eTA-Reisegenehmigung ist nicht mit einem klassischen Visum gleichzusetzen. Letzteres wird in besonderen Fällen benötigt, beispielsweise für eine Arbeitserlaubnis oder Aufenthalte, die länger als sechs Monate am Stück andauern. Wer ein Visum hat, braucht keine eTA-Erlaubnis. Wenn Sie in Deutschland leben und ein Visum für Kanada beantragen möchten, müssen Sie sich an die kanadische Botschaft in Österreich wenden:

Adresse: Laurenzerberg 2, 1010 Wien, Österreich
Telefon: +43 153 138 3000

^ nach oben

Symbol Info & Fakten In aller Kürze: die Einreisebestimmungen für Kanada per eTA-Verfahren
  • Was bedeutet eTA? – “eTA” steht für “Electronic Travel Authorization”, die deutsche Übersetzung lautet “elektronische Einreisegenehmigung”
  • eTA-Genehmigung für alle Länder ohne Visumspflicht erforderlich (z.B. Deutschland, Österreich, Schweiz), Ausnahmen: Anreise über See- oder Landweg, Besitz eines gültigen Visums
  • empfohlene Antragstellung: mehrere Wochen vor Reiseantritt
  • benötigte Unterlagen: gültiger Reisepass, Kreditkarte (Visa, MasterCard, American Express), E-Mail-Adresse
  • elektronisch mit dem Reisepass verknüpft, kein Ausdrucken nötig
  • abgefragte Informationen: persönliche, gesundheitliche, berufliche und reisebezogene Angaben
  • zusätzliche Befragung bei der Ankunft
  • Gebühren für das eTA-Verfahren: 7 CAD
  • Gültigkeit: max. 5 Jahre, unbegrenzt viele Einreisen innerhalb dieses Zeitraums

^ nach oben

3. Zoll- und Einfuhrbestimmungen in Kanada

Einige Güter müssen bei der Einreise nach Kanada angemeldet werden. Bis zu einer bestimmten Grenze sind viele Waren zollfrei. Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die Zollbestimmungen in Kanada:

WareZollfrei bisBesonderheiten
AlkoholSpirituosen: 1,1 l oder
Wein: 1,5 l oder
Bier: 8 l
Auch zollfreie Mengen müssen angemeldet werden
Mindestalter für die Einfuhr: 19 Jahre (Ausnahmen: Alberta, Manitoba, Quebec, hier auch mit 18 Jahren möglich)
Tabak200 Zigaretten oder
50 Zigarren oder
200 g Tabak
Mindestalter für die Einfuhr: 18 Jahre
GeschenkeBis zu einem Wert von 60 CAD pro Person
Tiere, Pflanzen, LebensmittelMüssen immer angemeldet werden
Finanzielle MittelAb einem Wert von 10.000 CAD anmeldepflichtig

^ nach oben

4. Impfungen für die Kanada Einreise

Spezielle Impfungen werden für die Einreise nach Kanada nicht bzw. nur in besonderen Fällen benötigt. Wenn Sie planen, im Norden Kanadas zu reisen, wird zu einer Hepatitis B Impfung geraten. Bei Kindern und Jugendlichen sollte eine Schutzimpfung gegen Meningitis durchgeführt werden. Neben den Standardimpfungen sind Impfungen gegen Masern und Tollwut sinnvoll.

^ nach oben

Symbol Hinweis HINWEIS
Die hier genannten Informationen sind trotz sorgfältiger Recherche ohne Gewähr. Aktuelle Angaben erhalten Sie stets beim Auswärtigen Amt.

Titelbild: #79924422 | Urheber: Kagenmi – fotolia.com

2 Kommentare

Weiterlesen

2 Kommentare

Katrin Gad6. Dezember 2017 - 22:12

Guten Tag, ich hatte auf eine Internetseite unwissend ein Visaantrag gestellt. Leider war die Übersetzung so schlecht, dass ich Fehler gemacht habe.
Leider habe ich es zu spät erkannt.
Kann ich ein Visum erneut beantragen? Ich habe Angst, dass ich dann Probleme bekomme.
Ich sehe nur eine Möglichkeit, einen neuen Pass auszustellen.
Danke für eine Antwort.

Katrin

Antwort
Leonie11. Dezember 2017 - 19:10

Hallo Frau Gad,

eine verbindliche Auskunft zu Ihrem Visum kann Ihnen nur ein Konsulat oder die kanadische Botschaft, die für Ihr Heimatland zuständig ist, geben. Sollten Sie über die deutsche Staatsbürgerschaft verfügen, finden Sie viele hilfreiche Hinweise und Links zu Kanada auf den Internetseiten des Auswärtigen Amts. Wir empfehlen Ihnen sich vor der Beantragung eines neuen Passes mit den zuständigen Behörden in Verbindung zu setzen.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und eine gute Reise nach Kanada,

Leonie von CamperDays

Antwort

Schreibt uns!