StartseiteAus aller WeltWohnmobil-Guide: Namibia

Wohnmobil-Guide: Namibia

von Alex
0 Kommentar
Wohnmobil in Namibia

Riesige Sanddünen, tropische Wälder, Nomadendörfer und wilde Tiere: Namibia ist ein ideales Reiseziel für einen Camper-Urlaub. Eine Wohnmobil-Reise durch Namibia ist Abenteuer und Entspannung zugleich. In unserem Wohnmobil-Guide für Namibia findet ihr alle wichtigen Informationen für eure Reise – von Länderinfos über Verkehrsregeln bis hin zu Campingplätzen.

Inhaltsverzeichnis
Allgemeine Länderinfos für Namibia
Infos rund das Wohnmobil in Namibia
Reiseinfos für Namibia

Länderinfos für Namibia

Hauptstadt
Windhoek
Zeitzonen
1 Zeitzone mit Winter- und Sommerzeit

  • West Africa Time, (WAT): UTC +1
  • West Africa Summer Time: (WAST): UTC +2
Währung
Namibia-Dollar (NAD)
1 EUR ≈ 15,6 NAD
Ländervorwahl
+264 (00264)
Amtssprache
Englisch

Wohnmobil-Miete in Namibia

Wann buchen?
am besten nicht später als 4 Monate vor Reisebeginn
für Reisen in der Hauptsaison mindestens 6 Monate vorher
Beliebte Wohnmobil-Typen
Allrad-Camper mit Dachzelt
Versicherung

  • Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung sind im Angebot enthalten (Selbstbeteiligung variiert je nach Vermieter)
  • Premium-Pakte der Vermieter beinhalten oft zusätzlichen Versicherungsschutz sowie eine reduzierte Selbstbeteiligung
  • Wir empfehlen: Erstattung der Selbstbeteiligung durch die Zusatzversicherung der ERGO auf camperdays.de
Besonderheiten bei der Wohnmobil-Miete

  • Grenzüberschreitungen: Alle geplanten Grenzüberschreitungen müssen dem Vermieter bei der Buchung mitgeteilt werden. Je nach Region fällt eine zusätzliche Gebühr an.
  • Informiert euch beim Vermieter vor Ort über nicht erlaubte Straßen und Gebiete. Diese sind nicht im Versicherungsschutz inbegriffen.
  • Mindestmietdauer: 7 Tage
  • Zusatzfahrer können bei der Übergabe des Fahrzeugs in der Regel kostenlos angemeldet werden und müssen in den Mietvertrag eingetragen werden.
  • Fahrten in der Nacht sind mit Miet-Wohnmobilen nicht erlaubt. Plant die Route so, dass ihr vor Einbruch der Dunkelheit auf eurem Campingplatz eintrefft
Altersgrenze

  • Mindestalter: 21 Jahre
  • Höchstalter: 85 Jahre
Führerschein

  • Internationaler Führerschein empfohlen, aber nicht vorgeschrieben
  • Führerschein der Klasse B für alle Wohnmobile
Wohnmobil-Abholung

  • Feste Übernahmezeiten: Mo – Fr 08:00 – 16:30 Uhr, Sa 08:00 – 13:00 Uhr
  • Spätester Übernahmezeitpunkt: 30 Minuten bevor die Station schließt. Wir empfehlen: Am Tag vor der Fahrzeugübernahme anreisen und in einem nahegelegenen Hotel übernachten.
  • Self-Check-In vor Ort oder online teilweise möglich
  • Erforderliche Dokumente:
    1. Nationale (und ggf. internationale) Führerscheine aller Fahrer
    2. International anerkannte Kreditkarte mit ausreichend Guthaben für die Kaution
    3. CamperDays-Voucher
    4. Reisepässe aller Reisenden
Wohnmobil-Rückgabe

  • Feste Rückgabezeiten der Vermieter beachten: Mo – Fr 08:00 – 16:30 Uhr, Sa 08:00 – 13:00 Uhr
  • Spätester Rückgabezeitpunkt: 30 Minuten vor Schließung der Station. Bei Verspätung fallen Gebühren an.
  • Änderungen des Rückgabeorts und Verlängerungen sind nur mit schriftlicher Genehmigung des Vermieters möglich.
  • Die Abwassertanks müssen leer sein.
  • Die Gas- und Treibstofftanks müssen genau so voll sein wie bei der Übernahme.
  • Das Fahrzeug muss innen und außen sauber sein.

Reiseinfos für Namibia

Einreisedokumente für EU-Bürger

Beste Reisezeit

  • Küsten: Oktober bis März
  • Landesinnere: April bis September
  • Beste Reisezeit für Safaris: August bis Oktober
  • Hauptreisezeit: Juni bis September
Wichtige Rufnummern

  • Polizei: 10111
  • Feuerwehr: +264 2032270
  • Notfall: +264 2032276
  • Deutsche Botschaft: +264 61273100
Fremdenverkehrsamt
Namibia Tourism Board
Independence Avenue – Sanlam Centre
Windhoek / NamibiaTel. +264 (0) 61 2 90 60 00
Fax +264 (0) 61 2 84 23 64
info@namibiatourism.com.na
www.namibia-tourism.com
Campingplätze
Dank der konstant warmen Temperaturen eignet sich Namibia hervorragend zum Campen. Es gibt eine große Vielfalt an Camping-Möglichkeiten für jeden Anspruch und jedes Budget: Von luxuriösen Campingplätzen mit Pools und allen Annehmlichkeiten bis zu einfachen Restcamps mitten in der Natur.

  • Campingplätze früh genug buchen, da der Platz oft sehr begrenzt ist.
  • Wildcampen ist nicht erwünscht und vielerorts auch gesetzlich verboten, da ein Großteil des Landes im Privatbesitz ist oder zu Nationalparks gehört.
  • Oft besteht die Möglichkeit, auf einer Farm zu campen.
  • Die wichtigsten Infos zu Campingplätzen in Namibia
Verkehrsregeln

  • Höchstgeschwindigkeit innerorts: 60 km/h
  • Höchstgeschwindigkeit außerorts: 80 km/h
  • Höchstgeschwindigkeit Autobahn: 120 km/h
  • Linksverkehr
  • Promillegrenze: 0,5
  • Telefonieren: nur mit Freisprechanlage
  • Vorfahrtsregeln: Trotz Linksverkehr gilt an Kreuzungen rechts vor links.
  • Achtung: Die durchschnittliche Distanz zwischen Tankstellen beträgt 250 km.
  • Achtung: Viele Straßen sind Schotterstraßen und werden unkontrolliert von wilden Tieren überquert.
Top-Sehenswürdigkeiten
Städte:

  • Windhoek
  • Swakopmund
  • Kolmanskop
  • Lüderitz

Natur:

  • Etosha-Nationalpark
  • Damaraland
  • Waterberg Plateau Park
  • Sossusvlei im Namib-Naukluft-Nationalpark
  • Fish River Canyon
  • Kalahari
  • Caprivi-Streifen
  • Ai-Ais
  • Twyfelfontein
  • Cap Cross Seal Reserve
  • Skelettküste
Routenvorschläge
Namibia-Rundreise ab Windhoek

Titelbild: #136621886 | Urheber: Drepicter – stock.adobe.com

0 Kommentar

Weiterlesen

Schreibt uns!