StartseiteEuropaWohnmobil-Guide: Portugal

Wohnmobil-Guide: Portugal

von Karen
0 Kommentar

Eine Reise mit dem Wohnmobil durch Portugal ist ideal, um das hübsche Land am Atlantik zu erkunden. Egal ob von Norden nach Süden oder andersrum: Im kleinen Land mit fast 900 Kilometern Küste und viel unberührter Natur im Hinterland gibt es viel zu sehen! In unserem Wohnmobil-Guide zu Portugal findet ihr die wichtigsten Tipps und Infos für eure Camper-Reise.

Inhaltsverzeichnis
Allgemeine Länderinfos für Portugal
Infos rund das Wohnmobil in Portugal
Reiseinfos für Portugal

Länderinfos für Portugal

Hauptstadt
Lissabon
Zeitzonen
1 Zeitzone mit Winter- und Sommerzeit

  • Westeuropäische Zeit (WEZ): UTC+0
  • Sommerzeit: UTC+1 (März – Oktober)
Währung
Euro
Ländervorwahl
+351 (00351)
Amtssprache
Portugiesisch

Wohnmobil-Miete in Portugal

Wann buchen?

  • Unsere Empfehlung: mindestens 2 – 6 Monate vor Reisebeginn
  • bei Reisen in der Hochsaison (Juli und August) am besten 6 – 8 Monate vor Reisebeginn
  • auch bei Einwegmieten 6 – 8 Monate vor Reisebeginn buchen
Beliebte Wohnmobil-Typen

Versicherung

  • Basis-Versicherung mit Selbstbeteiligung (ca. 750 € bis 2.500 € je nach Anbieter und Fahrzeug) und Ausschlüssen ist im Angebot enthalten
  • Haftpflicht-Deckungssumme bis zu 5.000.000 € bei CamperDays inklusive
  • unsere Empfehlung: Versicherungs-Upgrade „ dazubuchen
Altersgrenze

  • Mindestalter: 18 Jahre bei Indie Campers, 21 Jahre (plus 2 Jahre Fahrpraxis) bei Mc Rent
  • Höchstalter: meist keine Obergrenze
Führerschein

  • Klasse B für Wohnmobile bis zu 3,5 t
  • nationaler Führerschein ist ausreichend
Wohnmobil-Abholung

Dokumente bereithalten:

  • gültiger Reisepass oder Personalausweis
  • Wohnmobil-Voucher
  • Führerschein
  • international anerkannte Kreditkarte (Visa oder Mastercard) auf den Namen des Hauptfahrers zur Hinterlegung der Kaution mit ausreichend hohem Kreditkartenrahmen

bei der Fahrzeugeinweisung an der Mietstation gut aufpassen

Wohnmobil-Rückgabe

  • Uhrzeit des Rückgabetermins beachten: bei verspäteter Abgabe fallen Zusatzgebühren an
  • Kühlschrank, Abwassertanks und/oder die Kassette der Toilette müssen leer sein 
  • Wohnmobil muss besenrein und die Küchenutensilien sauber sein, andernfalls fallen Reinigungsgebühren ab 100 € an
  • Propangas und Treibstoff müssen je nach Vertragsbedingungen bzw. Tankregelung aufgefüllt werden
Sonstiges

  • Haustiere nach Absprache mit dem Vermieter Indie Campers erlaubt
  • alle Fahrzeuge sind Nichtraucher-Wohnmobile
  • bei Nichteinhaltung der Bedingungen werden Strafgebühren fällig
  • Grenzüberschreitungen: nach Spanien i.d.R mit Erlaubnis der Mietstation gestattet, nach Marokko oder Fährenfahrten auf die Inseln verboten

↪️ Jetzt Wohnmobil in Portugal finden ↩️

Reiseinfos für Portugal

Einreisedokumente für EU-Bürger

  • gültiger Personalausweis und/oder Reisepass
  • vorläufige Ausweisdokumente werden auch akzeptiert, solange diese gültig sind
  • Kinderreisepass bei Kindern unter 12 Jahren
Beste Reisezeit

  • Hauptsaison: April bis Oktober
  • Optimale Reisezeit: Frühling und Herbst (weniger Touristen und milde Temperaturen)
  • Beste Reisezeit für einen Strandurlaub: Juli und August
Wichtige Rufnummern

  • 112 – allgemeiner Notruf, Ambulanz, Polizei und Feuerwehr: leitet den Anruf an den zuständigen Notdienst
  • 117 – Waldbrand
  • 118 – Apotheken-Notdienst
  • 177 – Auskunft International
Fremdenverkehrsamt
Turismo de Portugal – visitPortugalZimmerstraße 56
10117 Berlin
Telefon: 00 49 30 254 10 671
E-Mail: info.germany@turismodeportugal.pt
Deutsche Botschaft in Portugal
Embaixada da Rebública Federal Alemanha em Lisboa
Campo dos Mártires da Pátria 38
1169-043 Lissabon
Tel.: +351 21 881 02 10 (von Montag bis Donnerstag 7:30 bis 16:45 und Freitags 7:45 bis 13:45)
Bereitschaftsdienst für Notfälle: +351 96 580 80 92 (außerhalb der Öffnungszeiten)
E-Mail: info@lissabon.diplo.de
Camping-Regelungen

  • Wildcampen mit dem Wohnmobil in Portugal offiziell verboten, auch auf Privatgrundstücken
  • eine Nacht Freistehen an einem Parkplatz wird manchmal toleriert, kann jedoch auch zu hohen Bußgeldern führen
  • ab 2020 sind strengere Kontrollen und Maßnahmen beim Wildcampen zu erwarten
  • Plätze auf Campingplätzen an der Küste sind besonders in den wärmeren Monaten knapp. Daher empfiehlt es sich Stellplätze, wenn möglich im Voraus zu buchen.
  • Die Camping-Municipal-Stellplätze gehören der jeweiligen Gemeinde und sind günstiger als normale Campingplätze.
Verkehrsregeln

  • Rechtsverkehr
  • Gurtpflicht auf allen Sitzen
  • Tempolimit innerorts: 50 km/h
  • Tempolimit außerorts:
    Autobahnen: 120 km/h
    Schnellstraßen: 100 km/h
    Landstraßen: 90 km/h
  • Promillegrenze: 0,5 (für Fahranfänger 0,2)
  • Handy- und Kopfhörer-Verbot während der Fahrt
  • Warndreieck und -weste verpflichtend
Mautsystem

  • Für die Zahlung der Mautgebühren sind Wohnmobil-Urlauber selbst zuständig 
  • Manche mautpflichtige Autobahnstrecken besitzen keine konventionellen Mautstationen an der Einfahrt. Zahlung erfolgt daher oft bargeldlos.
  • Das EasyToll-System erlaubt bei Aufenthalte von bis zu 30 Tagen die Registrierung und Zahlung per Kreditkarte: Diese wird an den grenznahen Mautstationen eingesteckt und mit dem Nummernschild des Fahrzeuges verbunden. So werden die Mautkosten automatisch samt Verwaltungs- (0,32 € pro Strecke) und Aktivierungsgebühren (einmalig 0,74 €) von der Kreditkarte abgezogen. Das Ticket, das ihr bei der Registrierung bekommt, muss unbedingt als Beleg der Zahlung aufbewahrt werden.
  • Bei längeren oder häufigen Aufenthalten lohnt sich die TollCard-Jahreskarte. Diese wird in Postämtern und an Grenzübergängen mit einem variablen Maut-Guthaben (ab 5 € bis zu 40 €) verkauft.
  • Das TollService-System ist eine gute Option für kurze Aufenthalte. Bei diesem System kauft ihr ein Prepaid-Ticket, welches der Fahrzeugklasse entspricht (bei Wohnmobilen oft Klasse 2). Die Tickets sind sowohl für bestimmte Strecken (Preis je nach Strecke) oder als 3-Tage-Karte (ca. 20 €) für beliebig viele Fahrten verfügbar. 
  • Der Via-Verde-Transponder zählt die auf mautpflichtigen Autobahnen zurückgelegten Kilometer. Zudem erspart ihr euch damit das Warten an den konventionellen Mautstationen, denn dort gibt es eine Durchfahrtsspur für Nutzer dieses Systems. Ihr könnt den Transponder an den Via-Verde-Servicestationen (ca. 6 € für die erste Woche plus 1,50 € jede weitere Woche) mieten. 
  • Weitere Infos zur Maut in Portugal gibt’s bei Portugal Tolls. 
Top-Sehenswürdigkeiten
Städte:

  • Lissabon
  • Porto
  • Faro
  • Lagos
  • Coimbra
  • Braga
  • Nazare
  • Sintra
  • Obidos
  • Guimarães
  • Evora
  • Tavira
  • Aveiro
  • Vila Nova de Milfontes
  • Viana do Castelo
  • Fátima
  • Cascais
  • Marvão 

Kultur:

  • Torre de Belém und Mosteiro dos Jerónimos (Lissabon)
  • Praça do Comércio (Lissabon)
  • Castelo São Jorge (Lissabon)
  • Kathedrale von Lissabon (Lissabon) 
  • Nationalmuseum do Azulejo (Lissabon)
  • Elevador da Bica (Lissabon)
  • Palacio Nacional da Ajuda (Lissabon)
  • Da Pena Palast und Kulturlandschaft in Sintra (Sintra)
  • Livraria Lello (Porto)
  • Kathedrale von Porto (Porto)
  • Igreja dos Clérigos (Porto)
  • Convento de Cristo (Coimbra)
  • Universidade de Coimbra (Coimbra)
  • Castelo Guimarães (Guimarães)
  • Santuário de Fátima (Fátima)
  • Porta da Vila (Óbidos)
  • Aqueduto de Óbidos (Óbidos)
  • Capela dos Ossos (Évora)
  • Casa Do Mondego (Penacova)
  • Castelo do Silves (Silves)
  • Bom Jesus do Monte (Braga) 
  • Mosteiro da Batalha (Batalha)
  • Convento de Cristo (Tomar)
  • Mosteiro de Alcobaça (Alcobaça)
  • Palácio Nacional de Mafra (Mafra)
  • Cidade-Quartel Fronteiriça de Elvas (Elvas)

Natur:

  • Cabo da Roca (Sintra) 
  • Praia do Camilo (Lagos)
  • Ponta da Piedade (Lagos)
  • Praia da Marinha (Lagos) 
  • Boca do Inferno (Cascais) 
  • Praia do Costa Nova (Gafanha da Encarnação)
  • Praia da Adraga (Sintra)
  • Laguna do Óbidos (Óbidos)
  • Praia da Estrela (Óbidos)
  • Nationalpark Peneda-Gerês
  • Naturpark Da Ria Formosa
  • Naturpark do Sudoeste Alentejano e Costa Vicentina 
  • Naturpark Serra da Estrela
  • Naturpark Alvão
  • Naturpark Sintra-Cascais
  • Naturpark Arrábida
  • Naturreservat Do Estuário do Tejo 
  • Weinregion Alto Douro
  • Archäologiepark do Vale do Côa
Routenvorschläge

Portugal mit dem Wohnmobil: Tipps und 3 traumhafte Routen

 

Titelbild: Wohnmobile an der Küste des Costa Vicentina Naturparks | Urheber: PeekCC | #306970564– stock.adobe.com

0 Kommentar

Weiterlesen

Schreibt uns!