StartseiteReiseplanungWohnmobil-TippsPackliste fürs Wohnmobil: was brauche ich zum campen?

Packliste fürs Wohnmobil: was brauche ich zum campen?

von Julia
0 Kommentar
Frau sitzt in einer Hängematte vor dem Wohnmobil und liest

Der Wohnmobil-Urlaub steht kurz bevor, aber ihr seid euch unsicher, was ihr einpacken müsst? Einerseits bietet ein Camper unschlagbar viel Platz, andererseits soll es an Bord auch nicht zu chaotisch und eng werden. Mit unserer Packliste fürs Wohnmobil zeigen wir euch auf einen Blick alle wichtigen Dokumente und Camping-Utensilien, die mit auf die Reise gehen sollten.

Packliste fürs Wohnmobil: was brauche ich zum campen?
1. Wohnmobil-Ausstattung
2. Praktisches zum Campen
3. Wohnmobil-Küche
4. Wichtige Dokumente und Unterlagen
5. Technisches Equipment
6. Sicherheit und Reiseapotheke
7. Kleidung
8. Hygieneartikel

Hier geht’s direkt zur Packliste fürs Wohnmobil (zum Runterladen)

1. Checkliste Wohnmobil: die richtige Ausstattung

Bevor wir uns der Packliste fürs Wohnmobil widmen, werfen wir erstmal einen Blick in die Camper-Ausstattung. Schließlich ist das Wohnmobil quasi die Basis für euren Urlaub. Wenn ihr ein Wohnmobil auf CamperDays mietet, könnt ihr davon ausgehen, dass folgendes Equipment in der Regel mit an Bord ist:

  • Frischwasser- und Abwasserschläuche
  • Kabeltrommel
  • Toilettenchemie
  • Unterlegkeile
  • Campingstrom-Adapter
  • Matratze
  • Besen, Handfeger und Schaufel

🚐 Lesetipp: Wohnmobil-Tour planen: so wird der Camping-Trip perfekt

Werft vor eurer Buchung unbedingt einen Blick in die Details und Mietbedingungen. Dort sind alle Leistungen aufgelistet, die in eurem Camper enthalten sind. Diese variieren je nach Reiseland und Vermieter. 

Überblick der Leistungen eines Wohnmobil-Vermieters

Klickt auf die Details und Mietbedingungen, um zu sehen, welche Leistungen eurer Angebot enthält

Nicht immer im Preis inkludiert sind: 

  • Gasflasche (muss evtl. gegen einen Aufpreis aufgefüllt werden)
  • Bettwäsche und Spannbettlaken
  • Küchen- und Badehandtücher
  • Campingstühle und Tisch
  • Fahrradträger
  • Schneeketten
  • Kindersitz oder Sitzerhöhung
Fahrzeugausstattung auf CamperDays hinzubuchen

Kurz bevor ihr eure Buchung abschließt, könnt ihr Fahrzeugausstattung hinzubuchen

Unser Tipp: Macht euch vor der Buchung Gedanken darüber, ob Ihr den Aufpreis bezahlen möchtet oder die Möglichkeit habt, selbst Bettwäsche, Handtücher und Co. mitzunehmen. Bei Fragen rund um die Ausstattung könnt ihr euch jederzeit an unsere Camper-Experten unter der 0221-56797-706 wenden. 

2. Praktisches für den Roadtrip: Was brauche ich zum Campen?

Mittlerweile gibt es viele clevere Produkte, die das Leben auf vier Rädern und auf dem Campingplatz angenehmer machen. In unserem Team haben sich folgende Wohnmobil-Gadgets als besonders wertvoll und unverzichtbar herausgestellt: 

  • Reisewäscheleine (gut zu verstauen und viel leichter als ein sperriger Wäscheständer)
  • Straßenkarten, die auch offline funktionieren (z.B. Navi-Apps wie Maps.me und Stellplatz-Apps)
  • Taschenlampe
  • Feuerzeug
  • Feuchte Tücher und Camping-Klopapier
  • Tagesrucksack (mit Regenschutz) und Thermosflaschen für Ausflüge
  • Reisespiele, (Hör-)Bücher und Musik für Regentage und die Fahrt
  • Lichterketten und Decken für Abende auf dem Campingplatz

🚐 Lesetipp: Die 7 besten Wohnmobil-Hacks für euren nächsten Urlaub

Symbol Tipp Checkliste fürs Camping mit Kindern
Eine Checkliste fürs Camping mit Kindern fällt natürlich nochmal ein bisschen anders aus als die gewöhnliche Wohnmobil-Packliste. Unbedingt mit an Bord sein sollten altersgerechte Reisespiele und bei kleineren Kindern wichtige Utensilien wie Wickelzeug, eine Decke, Nuckelflasche und Spielzeug. Kindersitz oder Sitzerhöhung könnt ihr oft als Extra hinzubuchen.

3. Kochen im Wohnmobil: Checkliste für die Camper-Küche

Blick auf die Wohnmobil-Küche

Selbst in kleineren Wohnmobilen steht euch oft eine Küche zur Verfügung © Martin Erd, McRent

Kommen wir zu einem der schönsten Dinge während einem Wohnmobil-Urlaub: das gemeinsame Kochen und Essen. In der Regel ist eine Küchengrundausstattung in den Mietcampern vorhanden. Heißt: Ein Kühlschrank, sowie Kochstelle und Arbeitsplatte stehen euch in der Regel zur Verfügung. Meist sind auch Kochutensilien wie Teller, Schüsseln, Töpfe, Besteck, Gläser und Becher sowie eine Pfanne im Mietpreis inkludiert.

🚐 Lesetipp: Kochen im Wohnmobil: Checklisten, Tipps und Rezeptideen

Natürlich spielen gerade beim Thema Kochen immer auch individuelle Vorlieben eine Rolle. Trotzdem haben wir euch eine Wohnmobil-Packliste mit den wichtigsten Basics für die Camper-Küche zusammengestellt. Unser Tipp für teure Reiseländer: Haltbare Lebensmittel schon in Deutschland kaufen und frische Zutaten erst vor Ort.

  • Spülmittel, Lappen und Schwämme
  • Küchenrolle
  • Müllbeutel
  • Kaffeekocher, Handfilter und Kaffee
  • Dosen- und Flaschenöffner (ggf. auch Korkenzieher)
  • Tupperdosen für Essensreste
  • Salz, Pfeffer, Gewürze und Öl
  • Nudeln, Reis und Couscous
  • Soßengrundlagen, wie Currypaste und passierte Tomaten
  • Konserven (z.B. Mais, Kidneybohnen und Paprika)
  • Müsli, Brot und Aufstriche
  • Obst und Snacks
  • Kalte Getränke

4. Wichtige Dokumente und Unterlagen für den Camping-Urlaub

Auf die Packliste fürs Wohnmobil gehören auf jeden Fall auch alle wichtigen Dokumente und Unterlagen, die man gerne mal vergisst. Am besten verstaut ihr alle wichtigen Dokumente gesammelt und griffbereit an einem sicheren Ort, den ihr immer im Blick habt – zum Beispiel das Handschuhfach im Camper oder ein verstecktes Fach in eurer Reisetasche. 

  • Reisepass oder Personalausweis
  • Nationaler und ggf. Internationaler Führerschein
  • Kreditkarte zur Bezahlung und Hinterlegung der Kaution
  • Krankenversicherungskarte und ggf. Auslandskrankenversicherung
  • CamperDays-Reisevoucher fürs Mietwohnmobil
  • Reservierungsbestätigung für Campingplätze
  • wichtige Adressen und Notfallnummern
  • evtl. Visum und Flugticket

5. Smartphone, Navi und Co: Technik-Packliste fürs Wohnmobil

Frau steht am Wohnmobil und schaut auf ihr Smartphone

Gehören unbedingt aufs Smartphone: Camper- und Stellplatz-Apps © Dani – stock.adobe.com

Viele größere Wohnmobile, die Ihr auf CamperDays findet, verfügen über TV, CD-Player, DVD-Player und ein Radio. Außerdem sind je nach Vermieter und Reiseland Mautgeräte bereits im Camper vorinstalliert. Solltet ihr in ein Reiseland mit vielen Mautstraßen fahren, dann informiert euch vorab darüber, wie die Mautzahlung gehandhabt wird. 

🚐 Lesetipp: Die besten Apps: Stellplatzsuche für das Wohnmobil leicht gemacht

Ansonsten gehört in eurer Reisegepäck das technische Equipment, das auf jedem Roadtrip nicht fehlen darf: 

  • Smartphone mit den wichtigsten Apps für Camper
  • Kamera und Ausrüstung
  • Tablet/Laptop/eBook
  • Navigationsgerät
  • Kopfhörer
  • Powerbank
  • Ladekabel für alle elektronischen Geräte
  • 3,5 mm Aux-Kabel für Musik

6. Sicherheit im Wohnmobil: Packliste für die Reiseapotheke

Natürlich spielt die Sicherheit bei einem Urlaub mit dem Wohnmobil neben dem Komfort eine große Rolle. Deswegen findet ihr bei den Vermietern grundsätzlich Utensilien wie Verbandskasten, Warndreieck und Warnweste, wenn diese im Reiseland rechtlich vorgeschrieben sind. Einige Vermieter halten für euch auch Feuerlöscher, Erste-Hilfe-Sets und Taschenlampe für euch bereit. 

Und was gehört in eure persönliche Reise-Apotheke? Wir haben eine Checkliste für euren Wohnmobil-Urlaub zusammengestellt: 

  • Schmerzmittel
  • Kohletabletten
  • Tabletten gegen Reiseübelkeit
  • Nasenspray
  • Wundsalbe und Pflaster
  • Mückenspray
  • Desinfektionsmittel
  • momentan: Maske nicht vergessen!
  • ggf. persönliche Medikamente

7. Klamotten-Packliste für den Wohnmobil-Urlaub

Familie sitzt am Abend auf dem Campingplatz vor dem Wohnmobil

Nicht vergessen: Abends wird es auch mal kühl auf dem Campingplatz © Cruise America

Der Vorteil an einem Wohnmobil-Urlaub: Ihr habt in den Wohnmobilen in der Regel mehr Platz für Kleidung als zum Beispiel in einem Mietwagen. Nutzt diesen Stauraum! Denn gerade bei Reisen in die Natur kann das Wetter mitunter auch mal unberechenbar sein – also lieber ein paar Wechselklamotten mehr einpacken. Ihr reist mit einem kompakten Camper und müsst auf den Platz achten? Kein Problem: An den meisten Campingplätzen gibt es Waschmaschinen und teilweise sogar Trockner. 

Neben einem Wäschesack gehören für uns diese Klamotten mit auf die Wohnmobil-Packliste: 

  • lange und kurze Hosen
  • T-Shirts/Tops
  • Pullover
  • Jogginghose (bequem für lange Fahrten)
  • Unterwäsche, Socken, Schlafanzug
  • bequeme, feste Schuhe
  • Badelatschen/Sandalen
  • Regenjacke/Windbreaker
  • Fleece-/Softshell-Jacke
  • Bikini/Badeanzug/Badehose
  • Sonnenhut/Mütze/Kappe
  • evtl. Schal, Skiunterwäsche, Daunenjacke für kältere Regionen
Symbol Tipp Tipp: Reisetasche statt Koffer
Statt in einem sperrigen, schweren Hartschalenkoffer packt ihr eure Klamotten lieber in eine Reisetasche/Duffle Bag. Die könnt ihr nämlich viel besser in den größeren Fächern im Camper verstauen. 

8. Hygiene im Wohnmobil: Packliste für Kosmetikartikel

In größeren Wohnmobil-Modellen stehen euch in der Regel Toilette, Dusche und Warmwasser zur Verfügung. Wer ohne Badezimmer an Bord reist, findet auf den Campingplätzen Waschräume mit Duschmöglichkeiten. 

An Kosmetikartikeln gehören diese kleinen Helferlein unbedingt mit ins Wohnmobil: 

  • Zahnbürste, Zahnpasta, Zahnseide
  • Shampoo und Duschgel
  • Haarbürste/Kamm
  • Sonnencreme
  • Gesichtscreme und Bodylotion
  • Deo
  • Rasierer
  • Nagelschere und Pinzette
  • ggf. Frauen-Hygieneartikel

Nun seid ihr bestens für euren Wohnmobil-Urlaub ausgerüstet. Hier findet ihr noch einmal unsere Packliste fürs Wohnmobil zum Runterladen, Ausdrucken und Abhaken.

Packliste fürs Wohnmobil zum Runterladen

0 Kommentar

Weiterlesen

Schreibt uns!