Ihr Reise-Experte: Raphael Meese
Ihr Reise-Experte
Raphael Meese

Jetzt erreichbar unter

+49-221-16790-120
Öffnungszeiten

Bundesweite Feiertage und Feiertage in Nordrhein-Westfalen sind hiervon ausgenommen.

Ablauf einer Wohnmobil-Miete

Für alle, die zum ersten Mal ein Wohnmobil mieten, haben wir den Ablauf einer Wohnmobil-Miete von der Buchung bis zur Rückgabe zusammengefasst.

1. Wohnmobile vergleichen und buchen

Um sich Ihr gewünschtes Wohnmobil rechtzeitig zu sichern, sollten Sie mindestens 4 bis 6 Monate im Voraus buchen. Damit Sie das beste Angebot für Ihre Reise bekommen, geben Sie auf camperdays.de Ihr Reiseland und Ihre Reisezeit in die Suchmaske ein. Unsere Suchmaschine liefert Ihnen in wenigen Sekunden alle passenden Angeboten inklusive wichtiger Details über Preis, Modell, Ausstattung, Versicherungen und Mietbedingungen der Wohnmobil-Vermietung.

Wenn Sie das passende Angebot gefunden haben, können Sie dieses über unser Buchungsformular direkt buchen. Dabei haben Sie die Wahl zwischen den Optionen Zahlung per Kreditkarte und Zahlung per Überweisung. (Achtung: Für die Hinterlegung der Wohnmobil-Kaution vor Ort ist eine Kreditkarte in der Regel erforderlich!) Anschließend erhalten Sie eine Buchungseingangsbestätigung per Mail. Sobald die Buchung seitens der Wohnmobil-Vermietung bestätigt wurde, schicken wir Ihnen Ihren Wohnmobil-Voucher, auf dem alle Daten zu Ihrer Miete verzeichnet sind. Damit ist Ihre Buchung abgeschlossen.

Wenn Sie noch Fragen zu einem Angebot haben oder sich nicht sicher sind, für welches Wohnmobil Sie sich entscheiden sollen, wenden Sie sich bitte an unsere kostenlose Service-Hotline unter 0800 334 334 344. Wir beraten Sie gerne.

2. Wohnmobil-Abholung

Nach einem langen Flug sollten Sie sich zunächst einmal ausschlafen, damit Sie Ihr Wohnmobil erholt und fahrtüchtig entgegennehmen können. In den USA ist es sogar gesetzlich vorgeschrieben, dass Miet-Wohnmobile erst 24 h nach einem Langstreckenflug abgeholt werden dürfen.

Bei der Abholstation vor Ort benötigen Sie folgende Dokumente:

  • Ihren Personalausweis und (außerhalb von Europa) Ihren Reisepass
  • Ihren Wohnmobil-Voucher von CamperDays, den Sie per Mail erhalten haben
  • Ihren Führerschein und (außerhalb von Europa) einen internationalen Führerschein
  • eine international anerkannte Kreditkarte zur Hinterlegung der Wohnmobil-Kaution

Die Höhe Wohnmobil-Kaution richtet sich nach der vereinbarten Selbstbeteiligung und muss vor Ort hinterlegt werden. In einigen Fällen ist eine Bar-Kaution möglich. Dies sollten Sie aber in jedem Fall schon bei der Buchung auf camperdays.de erfragen. Stellen Sie bei der Abholung sicher, dass Ihr Wohnmobil voll funktionsfähig und die gebuchte Ausstattung komplett ist. Die Wohnmobilvermietung ist dazu verpflichtet, Ihnen ein Übergabeprotokoll auszustellen, in dem der Fahrzeugzustand, das Equipment und ggf. etwaige Mängel dokumentiert sind. Lassen Sie sich von einem Mitarbeiter der Autovermietung die Handhabung Ihres Wohnmobils genau erklären und fragen Sie ggf. nach. Nehmen Sie sich Zeit, um sich an das neue Fahrgefühl heranzutasten, bevor Sie richtig losstarten.

3. Wohnmobil-Rückgabe

Informieren Sie sich im Voraus über Öffnungs- und Rückgabezeiten bei Ihrer Wohnmobil-Vermietung und bringen Sie Ihr Wohnmobil pünktlich zurück. Bei Verspätungen werden meistens stündliche Gebühren fällig, die sich von Vermieter zu Vermieter unterscheiden. Sollten Sie sich verspäten, informieren Sie den Vermieter so früh wie möglich.

Achten Sie bei der Rückgabe auf einen einwandfreien Wagenzustand. Das Wohnmobil sollte innen wie außen gesäubert sein, Kochutensilien und weiteres Zubehör müssen gereinigt und ordentlich eingeräumt sowie alle Abfälle entfernt sein. Leeren Sie Toiletten und Abwassertanks vor der Rückgabe auf dafür ausgezeichneten Plätzen (auf Campingplätzen oder an Tankstellen). Ist das Wohnmobil nicht ausreichend gereinigt oder sind nicht alle Abfälle entfernt, kann der Vermieter Reinigungsgebühren von Ihnen fordern.

Halten Sie Ihre Tankregelung ein. Wenn sie das Wohnmobil mit vollem Tank übernommen haben, suchen Sie rechtzeitig nach einer Tankstelle in der Nähe Ihrer Mietstation und tanken Sie voll. Andernfalls kommen auch hier Extrakosten auf Sie zu. Lassen Sie sich ein Rückgabeprotokoll vom Vermieter ausstellen, auf dem der einwandfreie Zustand des Wohnmobils festgehalten ist. So sichern Sie sich in jedem Fall gegen ungerechtfertigte Ansprüche ab.

Auf unserem Blog finden Sie detaillierte Tipps zur Wohnmobilrückgabe