StartseiteDown UnderAustralienWohnmobile mieten in Australien & Neuseeland: Jetzt schon Frühbucher-Rabatte für 2019 sichern!

Wohnmobile mieten in Australien & Neuseeland: Jetzt schon Frühbucher-Rabatte für 2019 sichern!

von CamperDays-Redaktion
1 Kommentar
Apollo-Wohnmobil auf einer sandigen Straße vor einer Wiese mit Kaktus.

Neugierige Kängurus oder drollige Kiwis? Das endlos erscheinende, australische Outback oder die weiten, grünen Felder und Weiden Neuseelands? Für welches Land am anderen Ende der Welt Sie sich auch entscheiden mögen: Dass Neuseeland und Australien zu den beliebtesten Reisezielen für Wohnmobilurlauber zählen, ist kein großes Geheimnis.

Gerade in der Hauptsaison, die sich häufig nach den Schulferien richtet, sind Mietcamper in beiden Ländern entsprechend heiß begehrt. Engpässe hinsichtlich der Fahrzeugverfügbarkeit sind dabei keine Seltenheit. Wer zu spät bucht, kann sein Wunschfahrzeug unter Umständen nicht mehr mieten und muss zudem deutlich höhere Preise in Kauf nehmen – ärgerlich! Wir verraten Ihnen, wann der beste Zeitpunkt für die Buchung ist und welche Vorteile Sie daraus ziehen können!

Frühbucherangebote für Australien und Neuseeland sichern – Die Vorteile einer rechtzeitigen Buchung

Über die beste Reisezeit für einen Urlaub in Australien bzw. Neuseeland haben wir in der Vergangenheit bereits berichtet.

Daraus gehen die folgenden Zeiträume für die Hauptsaison hervor:

RegionHauptsaison
NeuseelandDezember – Februar
Australien (Süden / Osten)Oktober – März
Australien (Nordosten / Westen)April – Oktober

Beim Buchungszeitpunkt gilt die Faustformel: Je später gebucht wird, desto höher ist der Mietpreis – nicht selten zahlen kurzentschlossene Urlauber das Doppelte! Wer also frühzeitig reserviert, kann den Geldbeutel beträchtlich entlasten, hier greift das einfache Prinzip von Angebot und Nachfrage.

Nachfolgend zeigen wir Ihnen einige Vorteile, von denen Sie durch frühzeitiges Buchen profitieren können:

  • Frühbucher-Rabatte: Viele Vermieter bieten Frühbucher-Specials mit einem geringeren Tagespreis an. In Australien und Neuseeland ist ein Nachlass in Höhe von 5 % üblich, wenn mindestens 180 Tage im Voraus gebucht wird.

    Darüber hinaus gibt es bei einigen Vermietern Langzeit-Rabatte:

    VermieterMietdauerLangzeitrabatt
    Apollo Gruppe
    (Apollo, Cheapa Campa, Hippie Camper, Star RV)
    Ab 21 TagenAustralien: 9 %
    Neuseeland: 5%
    THL Gruppe
    (Britz, Maui, Mighty)
    Ab 21 TagenAustralien: 8 %
    Neuseeland: 5 %
  • Größere Auswahl: Wer ein Wohnmobil in Australien oder Neuseeland auf den letzten Drücker buchen möchte, muss mit einer stark eingeschränkten Auswahl rechnen – im schlimmsten Fall sind sämtliche Mietcamper bereits vergriffen. Einige Monate vor Reiseantritt sollte dies hingegen kein Problem darstellen.
  • Flexibilität: Ihre langfristige Reservierung ist natürlich nicht in Stein gemeißelt: In den Mietbedingungen jedes Veranstalters finden sich Regelungen zur Stornierung des Campers. Für den Fall, dass etwas dazwischen kommt, können Sie Ihre Buchung natürlich noch stornieren – wenn Sie dies rechtzeitig in Angriff nehmen, ist die Stornierung für Sie in vielen Fällen sogar kostenlos. Konkrete Angaben zu den Fristen können Sie den Mietbedingungen Ihres Vermieters entnehmen.

Falls Sie Ihre Reise in die Hauptsaison legen möchten, empfehlen wir Ihnen daher, die Buchung schon mehrere Monate im Voraus vorzunehmen. Bei CamperDays können Sie die Preise und Angebote verschiedener Wohnmobilvermieter vergleichen und so das für Sie beste Fahrzeug finden.

Wohnmobil in Australien mieten
Wohnmobil mieten und Preise vergleichen
Wohnmobil in Neuseeland mieten
Wohnmobil mieten und Preise vergleichen

Auf diese Weise steht dem Urlaub nichts mehr im Wege! Wenn Sie ein Frühbucher-Angebot wahrnehmen, sollten Sie jedoch nicht versäumen, Ihren Flug rechtzeitig zu buchen, um böse Überraschungen zu vermeiden.

Symbol Tipp TIPP
Wer zusätzlich sparen möchte, sollte einige weitere Tipps beherzigen. Beispielsweise sind in der Nebensaison sowohl Mietpreise als auch Campingplatz-Kosten erheblich niedriger als in der Hauptsaison – die Temperaturen sind auch in diesen Zeiträumen meist noch angenehm warm. Darüber hinaus können Sie bei vielen Vermietern mit geringeren Tagespreisen rechnen, wenn Sie das Wohnmobil über einen längeren Zeitraum mieten. In einem älteren Beitrag haben wir noch mehr Spar-Tipps für Sie zusammengestellt.

Titelbild: © Apollo

Dieser Beitrag wurde zuerst veröffentlicht am 18.04.2016. Letzte Aktualisierung: 20.06.2017.

1 Kommentar

Weiterlesen

1 Kommentar

Babette Behr20. März 2018 - 11:18

Hallo Camperdays- Team.

Nur zur Info (aufgrund er aktuellen Werbung): habe weitaus mehr als 120 Tage vor der Reise einen Camper gebucht und muss nun feststellen, dass er jetzt doch um einiges günstiger ist.✌
MfG
Babette Behr

Antwort

Schreibt uns!